Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 26. Mai 2017

Gurs: In Europa das Verbindende sehen

Die Erinnerung an dunkle Zeiten in Europa wach halten: Losung der diesjährigen, auch von Politik und Schullandschaft aus Karlsruhe besuchten Gedenkveranstaltung in Gurs, zur Zeit des NS-Regimes und der mit ihr kollaborierenden französischen Teil-Regierung Stätte eines Lagers, in dem unter anderem badische, pfälzische und saarländische Juden festgehalten wurden. Viele starben dort oder in Vernichtungslagern.

Als Vertreter der Arbeitsgemeinschaft zur Unterhaltung und Pflege des Deportiertenfriedhofs in Gurs zeichnete Heidelbergs OB Prof. Eckart Würzner nach, dass 1940 mit der Deportation von über 6000 Menschen das jüdische Leben in Baden, der Pfalz und im Saarland vollkommen zerstört wurde. Wie der Vorsitzende der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden, Rami Suliman, dankte er vor allem den stetig berichtenden Zeitzeugen Paul Niedermann und Hans Flor. Julius Fabini (Jugend der Arbeitsgemeinschaft) forderte, in Europas Vielfalt nicht das Trennende, sondern Verbindendes zu sehen.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe