Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 16. Juni 2017

GPA: Wechsel bei Gemeindeprüfungsanstalt

GPA-STABWECHSEL IM BÜRGERSAAL: OB Mentrup, Präsident a. D. Notheis, Präsident Weis, Innenminister Strobl (v. l.). Foto Fränkle

GPA-STABWECHSEL IM BÜRGERSAAL: OB Mentrup, Präsident a. D. Notheis, Präsident Weis, Innenminister Strobl (v. l.). Foto Fränkle

 

Hans-Dieter Weis neuer Präsident / Prof. Klaus Notheis in Ruhestand verabschiedet

Nachdem Thomas Strobl, der baden-württembergische Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration, bereits vergangenen November Hans-Dieter Weis als Nachfolger von Prof. Klaus Notheis als Präsident der Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) Baden-Württemberg bekanntgab, wurde der Stabwechsel im Rahmen einer Feierstunde im Karlsruher Rathaus nun auch offiziell vollzogen.

In seiner Begrüßung als Hausherr würdigte OB Dr. Frank Mentrup die GPA mit Blick auf die Klippen des kommunalen Haushaltsrechts als „verlässlichen Lotsen“ an der Seite der Kommunen. Dem in den Ruhestand tretenden Notheis dankte der OB für seinen stets fairen Umgang mit den Kommunen im Land und dafür, dass er sich sehr für Karlsruhe als Hauptstandort der bedeutenden Landesbehörde eingesetzt habe.

Von den vielfältigen Erfahrungen und Kontakten des neuen Präsidenten erwartet Mentrup, dass er im kommunalen Finanzwesen neue Impulse als Berater setzen könne. Innenminister Strobl bezeichnete den bisherigen Bürgermeister der Gemeinde Dielheim im Rhein-Neckar-Kreis als „Kenner des kommunalen Finanzwesens, der auch bei den kommunalen Landesverbänden einen hervorragenden Ruf genießt“. Als bisheriges Mitglied des GPA-Verwaltungsrates sei er mit den Herausforderungen bestens vertraut. Für die Erledigung der GPA-Aufgaben ist der Präsident eigenverantwortlich zuständig und Dienstvorgesetzter von zurzeit 150 Beschäftigten. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe