Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. Juni 2017

Bäder: Fächerbad wird noch attraktiver

SO WIRD ES: Geschäftsführer Hornuff, Bürgermeister Lenz und Architekt Huber mit Bauplänen vor dem Fächerbad-Eingang. Foto: Fränkle

SO WIRD ES: Geschäftsführer Hornuff, Bürgermeister Lenz und Architekt Huber mit Bauplänen vor dem Fächerbad-Eingang. Foto: Fränkle

 

Zweiter Bauabschnitt der Generalsanierung beginnt / Badebetrieb läuft weiter

Die mit dem Bäderkonzept vor sieben Jahren auf den Weg gebrachte Sanierung und Erweiterung des Fächerbads geht weiter: Bis September 2018 wird im zweiten Bauabschnitt der Eingangsbereich einschließlich der Gastronomie völlig saniert und umgestaltet.

„Ab 31. Juli müssen wir für drei bis vier Wochen die Schwimmhallen und für sieben Wochen die Sauna schließen, ansonsten läuft der Betrieb während der gesamten Bauzeit durchgehend weiter“, spricht Fächerbad- Geschäftsführer  Joachim Hornuff von einer notwendigen „Operation am offenen Herzen“, weil 60 Prozent des Karlsruher Schwimm- und Leistungssports im Fächerbad „laufen“ und es keine Ausweichmöglichkeiten gebe. Daneben erfreut sich das Bad nach Inbetriebnahme des Cabriobads steigender Beliebtheit.

„Wir sind auf dem richtigen Weg“, sieht Bürgermeister Martin Lenz im Besucherplus von acht Prozent eine Bestätigung dafür, dass Investitionen in die Attraktivität von der Bevölkerung angenommen werden. Nun wird das Bad auch vom Eingang her attraktiver „Der Bau wird völlig entkernt, bekommt ein Obergeschoss und wird auch energetisch auf den neuesten Stand gebracht“, erläutert Architekt Michael Huber. „Nachdem bereits 70 Prozent der Gewerke vergeben sind, liegen wir voll im grünen Bereich,“ geht Ulrike Schlenker vom städtischen Projektcontrolling davon aus, dass der Kostenrahmen von 6,5 Millionen nicht überschritten wird. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe