Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 30. Juni 2017

Bundestagswahl: Wahlhelfer gesucht

Einsatz bei der Bundestagswahl am 24. September

Für die Bundestagswahl am 24. September sucht das Wahlamt noch weitere Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Als Wahlhelferin oder Wahlhelfer bei der Bundestagswahl mitwirken kann jeder, der in Karlsruhe wahlberechtigt ist. Voraussetzung hierfür ist, dass die Person am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Der Einsatz erfolgt am Wahlsonntag als Beisitzerin oder Beisitzer in einem der 188 Urnenwahlbezirke oder bei der zentralen Auszählung des Briefwahlergebnisses. Wahlvorstände arbeiten in zwei Schichten: Während der Öffnungszeiten der Wahllokale von 8 Uhr bis 18 Uhr sind die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer vormittags oder nachmittags eingesetzt. Zum Ende der Wahlzeit um 18 Uhr treffen sich alle Mitglieder des Wahlvorstands, um gemeinsam das Wahlergebnis des Wahlbezirks zu ermitteln.

Für ihren Einsatz erhalten die Helferinnen und Helfer eine Entschädigung in Höhe von 50 Euro. Interessierte werden gebeten, sich umgehend beim Wahlamt unter der Telefonnummer 133-1244 zu melden. Weitere Infos zur Wahlhelfertätigkeit hält das Wahlamt außerdem auf seinen Internetseiten unter www.karlsruhe.de/wahlen bereit.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe