Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 7. Juli 2017

Schillerschule: Elternhilfe fördern

FÜR ELTERNARBEIT in Integrationsprojekten brachte die BBBank einen Scheck zur Schillerschule, wo nicht nur BM Lenz noch lernte. Foto: Fränkle

FÜR ELTERNARBEIT in Integrationsprojekten brachte die BBBank einen Scheck zur Schillerschule, wo nicht nur BM Lenz noch lernte. Foto: Fränkle

 

Spendenort Schillerschule steht für Integration mit Elan

Balkan, Afghanistan, Syrien, Tadschikistan, Togo, viele weitere Heimaten im Zimmer, dutzende im Gebäude: Das ist Realität und Markenzeichen der Schillerschule, ihrer Vorbereitungsklassen. Die stimmen Jungen und Mädchen auf Regelunterricht ein. Bei ganz unterschiedlichen Standards, Geschwindigkeiten, teils traumatisierenden Schicksalen.

Um ihnen zu helfen und weil Integration kaum ohne Einbindung der Eltern gelingen kann, hat die BBBank der Stadt dort vorige Woche eine Gewinnspar-Spende von 15.000 Euro symbolisch überreicht. Davon sind 10.500 bestimmt, um Eltern das etablierte Projekt „Quereinsteiger ins Bildungssystem“ nahezubringen: etwa mit Info-Veranstaltungen oder individuellen Eltern-Trainings. Weitere 4.500 Euro ermöglichen Elternkurse. Die Schillerschule ist eine auslaufende Werkreal-, bald nur noch Grundschule. Einiges wird sich ändern.

Bürgermeister Martin Lenz, Integrationsbeauftragte Meri Uhlig, der Internationale Bund als Partner freuten sich über die willkommene Finanzspritze. Wie Rektorin Diana Grust, die als Kind aus Polen kam – ohne Sprachkenntnis. Deshalb kann sie sich in jeden desorientierten Schüler hineinversetzen. Fit wirkte eine Klasse mit Sekundarschülern, im Gros bereits weitervermittelt dank großer Fortschritte über spezielle Fächer und Übungen. Nicht immer läuft es so, weiß auch Uhlig, aber bei der Hilfe gehe es um geförderten „Willen, Potenziale zu sehen“. Die stecken auch im Viertklässlerchor, der eine Kostprobe gab vom Mut machenden Musical „Das Vier-Farben-Land“. -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe