Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 7. Juli 2017

Zoologischer Stadtgarten: BUGA-Tag und Karlsruher Nacht-Zoo

DAMALS: Der Japangarten im Stadtgarten im Glanz der Bundesgartenschau 1967. Foto: Stadt Karlsruhe

DAMALS: Der Japangarten im Stadtgarten im Glanz der Bundesgartenschau 1967. Foto: Stadt Karlsruhe

 

Erinnerungen an die Bundesgartenschau 1967 / Tierhäuser bis 22 Uhr geöffnet

Die Bundesgartenschau (BUGA) begeisterte 1967 die Menschen in und um Karlsruhe. Das Jubiläum wird am Samstag, 8. Juli, mit abwechslungsreichem Programm gefeiert. Zusätzlich öffnet am 7. und 8. Juli der „Karlsruher Nacht-Zoo“.

Am BUGA-Samstag lädt das Gartenbauamt ab 14 Uhr auf die Seebühne ein – mit „Karneval der Tiere“, einem Konzert des Kammerorchesters der Volkshochschule mit weiteren Akteuren, Taipei Philharmonic Youth & Chilren's Choir und der "Lachenden Seebühne" ab 15 Uhr ist Kurzweil angesagt. Neben Musik und Tanz lassen Dr. Robert Mürb (Gartenoberbaudirektor a. D.), Hans Gass (Zooterrassen) und Helmut Kern (Leiter des Gartenbauamts) die BUGA von vor 50 Jahren wieder lebendig werden. Um 18 Uhr bietet Kern eine Sonderführung an: Wissenswertes und Interessantes zum Wandel des Stadtgartens im Zuge und nach der Bundesgartenschau 1967. Treffpunkt: Eingang Nord (Festplatz), Die eineinhalbstündige Führung ist kostenlos.

Die Premiere des Karlsruher Nacht-Zoos wartet heute und morgen mit zusätzlichen Informationen durch Tierpfleger und Zoopädagogik, Live-Musik und kulinarischen Zusatzangeboten auf. Tierhäuser haben bis 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist ab 17 Uhr zum Abendtarif möglich. Ein Zoo am Abend hat eine besondere Stimmung, weiß Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt, „diesen ganz anderen Zoobesuch wollen wir unseren Gästen ermöglichen.“ Jeweils um 19.45 Uhr gibt es kostenlose Führungen zu "Tiere in der Nacht". Treffpunkt für den einstündigen Rundgang ist vor dem Elefanten-Außengehege. Die Tierpfleger aus dem Dickhäuterhaus informieren zwischen 18.30 und 21.30 Uhr auf der Außenanlage stündlich über ihre Tiere. Auch im Exotenhaus gibt es von Tierpflegern Infos aus erster Hand.

"Hertzsprung" spielt jeweils von 20 bis 22 Uhr im Garten Baden-Baden Rock'n'Roll- und Blues-Klassiker, Rock- und Pop der 1960er bis heute, Deutsche Lieder der "Hamburger Schule" und Kabarett-Songs. Über den Park verteilt stehen an den Tagen zusätzliche gastronomische Angebote bereit. Die Gondolettas sind bis zur Dämmerung in Betrieb. –red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe