Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 28. Juli 2017

Gemeinderat: KIT-Tennisplätze werden verlagert

STANDORTWECHSEL: Mit dem Bau der Tennisplätze beim KIT-Sportgelände an der Lärchenallee wurde am Mittwoch begonnen. Foto Fränkle

STANDORTWECHSEL: Mit dem Bau der Tennisplätze beim KIT-Sportgelände an der Lärchenallee wurde am Mittwoch begonnen. Foto Fränkle

 

In Vorbereitung der Baumaßnahme „Vollumbau des Stadions im Wildpark“ ist die Verlagerung der direkt neben dem Wildparkstadion liegenden Tennisplätze notwendig, die bisher vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) genutzt wurden. An dieser Stelle soll ein Hospitality Parkdeck errichtet werden.

Die bisher im Eigentum des Landes stehenden Flächen wurden von der Stadt Karlsruhe erworben, die sich im Gegenzug dazu verpflichtete, die wegfallenden Tennisplätze im Umfeld des KIT-Kunstrasenplatzes südöstlich der Lärchenallee zu ersetzen. Dort entstehen insgesamt sechs Tennisplätze, davon einer überdacht als Multifunktionsplatz nutzbar. Auch eine Übungsfläche zum Kugelstoßen, ein Diskuswurfplatz, eine Boulderwand sowie eine Fläche für Eigengewichtstraining gehören dazu. Die Verlagerung macht das Verschieben des bestehenden Kunstrasenplatzes erforderlich, auch die Wegeführung innerhalb des Sportgeländes wird geändert.

Der Gemeinderat beschloss am Dienstag bei zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung, die Vergabe der Tiefbauarbeiten für rund 2,13 Millionen an die Firma Heiler aus Bielefeld. Die Verlagerung der Tennisplätze soll in fünf Monaten abgeschlossen sein. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe