Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 28. Juli 2017

Gemeinderat: Suche nach JOK-Domizil

Fraktionen wollen für das Jugendorchester neue Räume

Das Jugendorchester der Stadt (JOK) muss bis 18. Juli 2018 seine Räume in der Gartenschule wegen deren Eigenbedarfs aufgeben. OB Dr. Frank Mentrup dankte den Fraktionen für ihre „Kreativität“, über zahlreiche Anträge eine Lösung zu finden (CDU: Mitbenutzung künftiger Konservatoriumsräume in der Kaiserallee 12c, SPD: Haus Solms, Kult: Prüfung Anbau Kons mit großer und kleiner Lösung sowie Tempel, GfK: Tempel und in der Sitzung Vorschlag AfD: kirchliche Liegenschaften.

Man werde, so Mentrup, im Herbst entscheiden, vorher noch „kirchliche Räume abscannen“, wahrscheinlich wäre aber der Tempel mit  Übergangslösung Haus Solms, von einer Kons-Lösung rate er ab. Für die CDU plädierte Dr. Albert Käuflein für die rund 175.000 Euro kostende Tempellösung, unterstützt von Tom Hoyem (FDP) und Eduardo Mossuto (GfK). Das Kons funktioniere nicht und sei mit einem 6,5 Millionen- Anbau zu teuer, die Stadt gegenüber dem JOK in der Pflicht.  Ebenso sah es Elke Ernemann (SPD), die Haus Solms nicht ausschloss. Eine Synopse aller Vorschläge wollte Dr. Ute Leidig (GRÜNE), nach wie vor eine Prüfung  Erik Wohlfeil (KULT) und Dr. Paul Schmidt (AFD) regte an, freiwerdenden Kirchengebäude in die Synopse aufzunehmen. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe