Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 28. Juli 2017

Kultur: Lesesommer mit Lieblingslektüre

Vorlesen bereitet Akteuren und Publikum Freude. Und wenn dann noch der Durlacher Schlosspark die malerische Kulisse bildet, kann eigentlich nichts schief gehen. Unter den Rosenstöcken beim Nibelungenbrunnen servieren Literaturbegeisterte vom 1. bis 3. August jeweils ab 19.30 Uhr Häppchen aus ihren Lieblingsbüchern. Umsonst und draußen, bei Regen in der Karlsburg.

Neben Klassikern und Bestsellern erwartet Zuhörerinnen und Zuhörer auch Anspruchsvolles und Skurriles. Erster Leser des Durlacher Lesesommers ist zur Eröffnung am Dienstag Erster Bürgermeister Wolfram Jäger. Sein Tipp für die Sommerlektüre ist der Roman "Cox oder der Lauf der Zeit" von Christoph Ransmayr. Danach folgen Alexander Koch mit Ausschnitten aus "Löwen wecken" von Ayelet Gundar-Goshen und Cordula Sailer mit dem sardischen Autor Salvatore Niffoi "Die Legende von Redenta Tiria". Alexander Kempf ist der Vierte im Bunde und liest aus dem Klassiker "Mein Name sei Gantenbein" von Max Frisch bevor Annette Klocke den Abend mit "Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke" von Joachim Meyerhoff beendet. Für Speis und Trank ist gesorgt. Der Lesesommer ist eine Veranstaltung von Kulturamt, Stadtamt und Stadtteilbibliothek Durlach sowie den Buchhandlungen "Der Rabe" und "Mächtlinger".
-red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe