Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. August 2017

Gemeinderat: Alten Ortskern sanieren

OFFIZIELL: Alt-Knielingen ist jetzt Sanierungsgebiet. Foto. Fränkle

OFFIZIELL: Alt-Knielingen ist jetzt Sanierungsgebiet. Foto. Fränkle

 

Sanierungsgebiet Knielingen / Bürgerwerkstatt im Herbst

„Alt-Knielingen Ortskern“ ist nun auch förmlich ein Sanierungsgebiet. Nachdem das rund 28,34 Hektar große Gebiet im April in das Bund-Länder-Programm Soziale Stadt aufgenommen wurde, hat der Gemeinderat letzte Woche einstimmig die förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets beschlossen.

Land und Bund befüllen den Fördertopf mit 2,7 Millionen Euro, das sind 60 Prozent des derzeitigen Förderrahmens von 4,5 Millionen Euro. Allerdings zeigt sich schon jetzt, dass für das höhere Aufwendungen, aktuell kalkuliert mit 7,4 Millionen Euro, erforderlich sind. So ist etwa für Grunderwerb für die Begegnungsstätte Bürgerverein rund 700.00 Euro eingeplant, für die Neugestaltung des öffentlichen Raums knapp vier Millionen Euro und für Modernisierungsmaßnahmen und Umnutzungen über 2,5 Millionen Euro, darin Enthalten auch Ansätze für den Umbau der denkmalgeschützten Begegnungsstätte des Bürgervereins zu einem Schülerhort sowie die Aufwertung des denkmalgeschützten Kinder- und Jugendtreffs. Insgesamt muss die Stadt derzeit also 4,7 Millionen Euro finanzieren – unabhängig von möglichen späteren Aufstockungsanträgen.

Mit Rechtskraft der Sanierungssatzung können Eigentümer mit der Stadt Modernisierungsvereinbarungen oder Vereinbarungen über Ordnungsmaßnahmen abschließen. Mit einer Bürgerwerkstatt möchte die Stadt im Herbst den offiziellen Startschuss für die Sanierung geben. Gemeinsam mit dem Büro werkplan, welches bereits den Stadtteilentwicklungsprozess Knielingen 2030 und die „Vorbereitenden Untersuchungen“ durchgeführt hat, sowie allen Akteuren im Stadtteil möchte die Stadt bis 2029 im Sanierungsgebiet wirken. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe