Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. August 2017

Gemeinderat: Mehr überdachte Plätze

Foto: Fränkle

Foto: Fränkle

 

Über Radabstellmöglichkeiten berät Ausschuss weiter

Fahrradabstellmöglichkeiten an ÖPNV-Knotenpunkten ausbauen und in ein Gesamtkonzept einbinden, über diesen KULT-Antrag berät der Planungsausschuss weiter. Fraktionschef Erik Wohlfeil wollte, dass die Stadt „mit dem KVV ein umsetzungsfähiges Konzept erarbeitet, weil es seit 2012 hier keine großen Steigerungen mehr gibt, aber viel größeres Potenzial da ist“.

Die Verwaltung hatte erklärt, dass innerstädtisch bei jedem Haltestellenneubau Bike&Ride-Anlagen nach Verkehrsentwicklungsplan  mitgeplant würden und an bestehenden Stationen sukkzessive nachgerüstet werde. Damit war Sven Maier (CDU) zufrieden, ver-langte aber Gleichbehandlung, also auch mehr Park&Ride-Plätze. „Was die Verwaltung macht, ist gut, aber mangels Personal zu wenig“, meinte Johannes Honné (GRÜNE).

Ein Problem seien überdachte Parkplätze, hier sollte man sich auf ein Modell einigen und es überall einsetzen, vor allem an großen Knoten. Die Baustellen schränkten ein, erinnerte Karl-Heinz Jooß (FDP), auch OB Dr. Frank Mentrup sah gegenwärtig „Platz- und Kapazitätsprobleme“ , wollte, „überall, wo es geht, Platz schaffen und überdachten Parkmöglichkeiten im Ausschuss Hauptpriorität geben. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe