Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. August 2017

Gemeinderat: Nach Lösungen suchen

OB MAN BEIM BEWOHNERPARKEN es allen recht machen kann,  soll eine flächendeckende Untersuchung erweisen. Foto: Fränkle

OB MAN BEIM BEWOHNERPARKEN es allen recht machen kann, soll eine flächendeckende Untersuchung erweisen. Foto: Fränkle

 

Bewohnerparken kommt in den Planungsausschuss

Über das Bewohnerparken soll der Planungsausschuss beraten und eine Gesamtanalyse erarbeitet werden. Diese Einigung fand das Plenum für einen Grünen-Antrag. Johannes Honné wollte die Anlieger „ernst genommen haben“, den Parksuchverkehr reduzieren und nur so viele Ausweise ausgeben, wie Plätze existierten.

„Maß und Ziel und auch die Pendler zu berücksichtigen“, verlangte Thorsten Ehlgötz (CDU). „Ein verstärktes Problem“ machte Michael Zeh (SPD) durch den „Wegfall des Gehwegparkens“ aus, ebenso wie Uwe Lancier (KULT), der „die Gleichbehandlung durch Ausweisung von Zonen nicht mehr effektiv durchgeführt“ sah. Durch das „falsche“ Verbot des Gehwegparkens hätten sich die Parkplätze eher verringert, analysierte Dr. Paul Schmidt (AfD), „weil die Leute schauten, dass sinnvoll geparkt wurde“. Juristisch ginge es nicht, jedem Anwohner einen Platz zu sichern, stellte OB Dr. Frank Mentrup klar. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe