Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. August 2017

Gemeinderat: Neuer Namenspate

NEUER PATE: Die Vierordtstraße im Stadtteil Palmbach. Foto. Fränkle

NEUER PATE: Die Vierordtstraße im Stadtteil Palmbach. Foto. Fränkle

 

Veränderung bei Vierordtstraße in Palmbach

Die Vierordtstraße in Palmbach heißt weiterhin Vierordtstraße. Allerdings ist Namensgeber künftig Heinrich Vierordt (1797 – 1867, Bankier und Wohltäter). Einstimmig beschloss der Gemeinderat auf seiner jüngsten Plenarsitzung die Änderung des Namenspaten.

Ein entsprechendes Zusatzschild informiert über den Bankier, Stadtrat und Mäzen Heinrich Vierordt. Nach seinem Tod hatte er mehrere wohltätige Schenkungen aus seinem Erbe veranlasst, darunter eine hohe Summe, mit deren Hilfe das nach ihm benannte Vierordt-Bad errichtet wurde.

Nicht mehr annehmbar, auch nicht mit Kommentierung des Namensschildes, fand der Gemeinderat die Namensgebung nach seinem Enkel Heinrich Vierordt (1855 – 1945), nachdem durch Initiative eines engagierten Bürgers Fakten bekannt wurden, die ein nationalistisches und in einem „Hassgedicht“ erkennbares menschenverachtendes Weltbild von Vierordt dokumentieren. So schrieb Vierordt zu Beginn des ersten Weltkriegs ein „Hassgedicht“, den Kriegsruf „Deutschland, hasse. Im Juni des Jahres 1933 lobte Vierordt in der Karlsruher Festhalle das nationalsozialistische Regime und verlas ein Gedicht zu Ehren Adolf Hitlers und der Hitlerjugend. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe