Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 4. August 2017

Stimmen aus dem Gemeinderat: FDP: Badische Identität… für immer verloren?

Thomas H. Hock, FDP-Stadtrat

Thomas H. Hock, FDP-Stadtrat

 

In den letzten Wochen war von einigen entwendeten Werken der Sammlung „Schloss und Hof“ im Karlsruher Schloss, bzw. im Badischen Landesmuseum berichtet worden. Was aber nach solchen Vorgängen für Schlüsse gezogen werden, und wer hier in der Verantwortung steht, davon lasen die Bürgerinnen und Bürger kein Wort.

Weder die zuständige Kunstministerin noch unser Museumschef geben qualifizierte Statements zu dieser Sache ab. Zu allem Verdruss wird das erste gestohlene Exponat erst gar nicht der Öffentlichkeit gemeldet. Gibt es womöglich noch mehr Kleinode, die in den Weiten des Schlosses nicht mehr auffindbar sind? Immerhin soll man ja auch den berüchtigten „Kaspar Hauser“ 16 Jahre lang im badischen Residenz Schloss nicht gefunden haben, bis er verschwunden war…

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Man fragt sich unweigerlich, was die Württemberger sagen würden, wenn die württembergische Königskrone von 1806 gestohlen wäre. Für die badische Seele wäre es einfach wunderbar, wenn Hilda von Baden ihr Diadem wieder zurückbekäme. Für die baden-württembergische Polizei, aber vor allem den Innenminister dieses Landes wäre es ein großer, notwendiger Erfolg. Wie sagt man so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ich wünsche den Leserinnen und Lesern eine schöne Urlaubszeit!

Thomas H. Hock
FDP-Stadtrat

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe