Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 1. September 2017

Artenschutz: Vogelzüchter unterstützen Karlsruher Ecuador-Projekt

DANKBAR nahm Artenschutz-Kurator Becker (l.) eine Spende von Vogelzüchter-Vorsitzendem Scharrelmann an. Foto: Knopf

DANKBAR nahm Artenschutz-Kurator Becker (l.) eine Spende von Vogelzüchter-Vorsitzendem Scharrelmann an. Foto: Knopf

 

Seit mehr als 30 Jahren findet das Europa-Championat der Wellensittichzüchter in Karlsruhes Schwarzwaldhalle statt. Während der Veranstaltung am vergangenen Wochenende übergab Karl-Friedrich Scharrelmann, Vorsitzender der ausrichtenden deutschen Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht, einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an den stellvertretenden Direktor des Zoologischen Stadtgartens, Clemens Becker.

Die Summe ist für das Projekt Artenschutz des Karlsruher Zoos gedacht. Die Badner kauften in Ecuador eine Fläche von 24 Hektar, auf der Flora und Fauna besonders geschützt werden sollen. „Dieses Projekt ist mein Lebenstraum. Neben dem Nebelwald auf dem Gebiet in Ecuador wird ein neuer Wald aufgeforstet. Dort sollen sich die vielen Tierarten heimisch fühlen. Für die Spende bedanken wir uns sehr“, erklärte Becker, zugleich Kurator Artenschutz beim Zoo. Der Waldverlust durch großflächige Umwandlung in Weideflächen ist ein immenses Problem, auch gerade in dem Andenstaat.

Die Karlsruher Initiative, bundesweit die einzige ihrer Art eines Zoos, hat Vorbildcharakter. Mehr als 70 Vogelarten leben auf dem Areal, darunter Papageien und Kolibris. Zudem entsteht ein großer Orchideengarten. Mit im Boot ist auch die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur im Sinne der weltweiten CO2-Reduzierung, die sie sich auf die Fahnen schrieb. Viele private Spender machten die Biotop-Pioniertat mit einem Gesamt-Invest von 115000 Euro möglich, darunter die Vogelzüchter: „Der Artenschutz liegt uns sehr am Herzen. Daher freuen wir uns über die Kooperation mit dem Karlsruher Zoo“, betonte Scharrelmann. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe