Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 1. September 2017

Stadtgeschichte: Graffiti-Kunst ziert Haltestelle

STADTHISTORIE IN BUNT: Haltestelle Haus Bethlehem. Foto: Gärtner

STADTHISTORIE IN BUNT: Haltestelle Haus Bethlehem. Foto: Gärtner

 

Leuchtendes Bunt statt tristes Grau: Im Sommer 2016 wurde die Haltestelle Haus Bethlehem (Nordweststadt) durch barrierefreien Umbau funktional aufgewertet. Diesen Sommer haben Graffiti-Künstler vom Hip-Hop-Kulturzentrum „Combo“ der Haltestelle im Auftrag der Verkehrsbetriebe Karlsruhe auch optisch ein neues Gesicht verpasst; abgestimmt mit Tiefbauamt und Kunstkommission unter Beachtung der Umgebung.

In den vergangenen drei Wochen verwirklichten die Karlsruher „Baske ToBeTrue“, „Mo-ter.One“ und „Sier“ mit Team ein großflächiges Wandgemälde, das fünf historische Karlsruher Persönlichkeiten zeigt: Stadtgründer Markgraf Karl Wilhelm, Medizinerin und Frauenrechtlerin Rahel Strauß, Schriftsteller und Pädagoge Johann-Peter Hebel, Flugpionier Paul Senge und Erna Scheffler, 1951 als erste und lange einzige Frau an das Bundesverfassungsgericht berufen. Es ist geplant, weitere Haltestellen auf diese Weise zu verschönern. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe