Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 15. September 2017

Stadtjugendausschuss: Ferienangebote im Sommer sehr gefragt

KLASSIKER IM STJA-FERIENPROGRAMM: Zum 39. Mal durften 50 Ferienspaß-Kinder eine Trainingseinheit mit KSC-Profis absolvieren. Die Plätze waren wie immer schnell weg.  Foto: Fränkle

KLASSIKER IM STJA-FERIENPROGRAMM: Zum 39. Mal durften 50 Ferienspaß-Kinder eine Trainingseinheit mit KSC-Profis absolvieren. Die Plätze waren wie immer schnell weg. Foto: Fränkle

 

Klassiker waren schnell ausgebucht / Wenige Plätze für Herbstaktionen noch frei

Knapp 2.300 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 21 Jahren haben an den Ferienangeboten des Stadtjugendausschuss (StJA) mit Anmeldung diesen Sommer teilgenommen. Hinzu kommen mehrere hundert Kinder, die die offenen StJA-Angebote genutzt haben oder beim „Ferienspaß“ dabei waren und so beispielsweise mit KSC-Profis trainierten. So etwa auch in der letzten Ferienwoche bei der Aktion „Geister der Natur – Leben am Wasser“ der Mobilen Spielaktion.

Zu den rund 250 angemeldeten Kindern mit Frühbetreuung in verschiedenen Horten der Stadt kamen pro Tag noch etwa 70 Kinder aus den Stadtteilen Grünwinkel und Daxlanden hinzu. Die Aktion an der Alb stand ganz im Zeichen des Handwerkens. „Wir haben das Maori-Volk aus Neuseeland zum Vorbild genommen und mit Körperbemalungen gearbeitet“, so Britta Küchler von der Mobilen Spielaktion.

Erfolgreich waren ebenso die weiteren Aktionen wie die Kinderspielstadt Karlopolis mit knapp 650 Teilnehmern. Auch beliebte Klassiker wie „Auf dem Rücken der Pferde“, die „Ferienfüchse“, die „Kids on tour“ oder „Zirkus live“ im Otto-Dullenkopf-Park sind in der Regel schon wenige Tage nach Verkaufs-start ausgebucht. Etwas mehr als 300 Kinder waren mit dem StJA bei Feriencamps im In- und Ausland oder bei Sprachreisen auch über mehrere Tage unterwegs.

Auch in den Herbstferien ist der StJA für die Kinder und Jugendlichen da. Die Ferienaktionen laufen am 2. und 3. November und können mit verlässlicher Betreuung zwischen 7.30 und 16 Uhr gebucht werden. Im Hardtwald entsteht ein Hüttendorf, alles rund um den Herbst dreht sich im KJH Durlach und im KJH Grötzingen. Ein Piratenfest wird auf dem Aktivspielplatz in der Nordweststadt gefeiert und der Aktivspielplatz in der Günther-Klotz-Anlage verwandelt sich in eine Halloweenstadt.

Für diese Angebote gibt es noch Restplätze, die über das Portal www.ferien-karlsruhe.de oder direkt beim Jugendfreizeit- und Bildungswerk (JFBW), Bürgerstraße 16, buchbar sind. Geöffnet ist das JFBW montags und dienstags von 9 bis 13 sowie von 14 bis 16 Uhr, donnerstags 9 bis 13 und 14 bis 18, freitags von 9 bis 13 Uhr. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe