Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 29. September 2017

Bauausschuss: Weg frei für Amateur-Stadion

Der Bauausschuss hat den Weg zur Vergabe von Arbeiten durch die Verwaltung mit jeweils einstimmigem Votum frei gemacht: in Verantwortung des Amts für Hochbau und Gebäudewirtschaft die Installation und Wartung von Heiz- und zentralen Wassererwärmungsanlagen für die neue Hauptfeuerwache.

Den Zuschlag erhält eine Karlsruher Firma, deren Angebot über 1,4 Millionen gegenwärtig einen kleinen Minderbetrag von gut 26000 Euro bedeutet. Das Tiefbauamt betreffen die Kanalerschließung im Baugebiet Ehemalige Artilleriekaserne (ein Unternehmen aus Bingen-Kempten rückte von Platz zwei auf eins, weil es mit mehreren Nebenangeboten das günstigste Paket bot: rund 1,2 Millionen Euro), der zweite Bauabschnitt zur Fahrbahnerneuerung in der Ottostraße (Zuschlag für Hartheimer Anbieter mit knapp 587000 Euro, Minderbetrag von gut 93000) sowie Arbeiten zur Errichtung der mit dem anstehenden Neubau des Wildparkstadions notwendig gewordenen neuen Spielstätte für KSC II. Ein Dortmunder Unternehmen kalkulierte mit 960779 Euro, was exakt der Stadtberechnung entspricht. -mab-  

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe