Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 29. September 2017

Planungsausschuss: Impuls für Kriegsstraße

Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan für Motel One

Der Aufstellungsbeschluss zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Kriegsstraße 23 – 25“ war nur noch eine Formsache, die der Planungsausschuss einstimmig absegnete.

Zuvor hatte sich das Gremium mit der Konzeption für das Neubauvorhaben befasst und konnte Bürgermeister Michael Obert sowie der Leiterin des Planungsamts, Prof. Dr. Anke Karmann-Woessner, nur zustimmen: Jeder Tag, der den Abbruch der derzeitigen Schrottimmobilie zugunsten des neuen Hotels sowie Wohnbaus näher rücken lässt, ist ein Gewinn für die künftige Kriegsstraße. Auch dem Hotelstandort Karlsruhe tue das neue Angebot gut, fügte CDU-Stadtrat Albert Käuflein an.

Realisieren wird die Unmüssig Bauträgergesellschaft aus Freiburg ihr Projekt auf Basis des weiterentwickelten Siegerentwurfs des Stuttgarter Büros Wittfoht Architekten. Vorgesehen sind ein Hotel mit rund 300 Betten und hoher Erdgeschoss-Zone samt Hotellobby, aber auch Geschäfte oder Gastronomie – großzügig zur neuen Flaniermeile hin orientiert. Mieter wird Motel One werden. Von der „Skybar“ auf dem seitlichen Wohnhochhaus aus soll künftig der Blick über den Kriegsstraßen-Boulevard schweifen können. Die vorhandene Fußgängerebene im ersten Obergeschoss entfällt beim Neubau. Die Badenwerkstraße werde als Hauptroute im Radverkehr durch die geplante Außengastronomie nicht tangiert, informierte Karmann-Woessner GRÜNE-Stadtrat Johannes Honné.

Sorgen bereitete im Ausschuss unter anderem Lüppo Cramer (KULT) der Anschluss an das Zwillingsgebäude, das eine Wohnungseigentümergemeinschaft nutzt. Die Stadt sei in Bezug darauf in Gesprächen mit dem Ziel, möglichst viel Homogenität zu erreichen, versicherte Planungs- und Baudezernent Obert. Auch Unmüssig sei die Verbesserung der Situation ein Anliegen, er engagiere sich in diesem Sinne. Im Architekturschaufenster werden am 11. Oktober die Wettbewerbsergebnisse vorgestellt. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens können sich Interessierte am 18. Oktober im Infopavillon „K.“ informieren. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe