Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 6. Oktober 2017

Architekturtage: Trinational in 28 Städten

BEKANNT DURCH DEN  AQUA TOWER in Chicago: die Architektin Jeanne Gang spricht zur Eröffnung der Architekturtage. Foto:pr

BEKANNT DURCH DEN AQUA TOWER in Chicago: die Architektin Jeanne Gang spricht zur Eröffnung der Architekturtage. Foto:pr

 

Stadt auch Leben ändern

Die Stadt ändern, das Leben ändern, das ist noch bis 27. Oktober das Motto der 17. deutsch-französisch-schweizerischen Architekturtage beidseits des Rheins in 28 Städten.

Rund 200 Ausstellungen, Vorträge, Führungen, Filme, Workshops oder Diskussionen gelten unter Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann Themen wie nachhaltiger Infrastruktur, Nutzung öffentlicher Räume, Umwidmung von Industrie- oder Konversionsflächen und der Gestaltung von Gebäuden. Ziel: das Bewusstsein für Lebensräume, eigene wie fremde, zu intensivieren unter Aspekten wie demografischer Wandel, Wohnungsknappheit, lebenswerte Vororte oder Klimawandel.

Höhepunkte sind die heutige Eröffnung in den Zénith, Straßburg mit der durch ihren "Aqua Tower" in Chicago bekannten Architektin Jeanne Gang, der Vortrag des deutschen Architekten Volker Staab (Umbau des Stuttgarter Landtags) am 23.,18.30 Uhr, im Europarat Straßburg sowie die Abschlussveranstaltung am 27. Oktober, 18.30 Uhr, im Bürgerhaus Denzlingen mit dem Bündner Gion A. Caminada, der durch Holzbauten in seiner Schweizer Heimat von sich reden machte.

In Karlsruhe sind unter anderem im Architekturschaufenster, Waldstraße 8, vom 24. bis 30. Oktober die Festivalwanderausstellung mit 33 Projekten oder "Hier wohnen wir!", die vom 4. bis 20. laufende Schau der Ideen junger Architekten zur Zukunft der Stadt zu sehen. In der IHK, Lammstraße 17, wird am 17., 19 Uhr, der Hugo-Häring-Preis für vorbildliche Architektur im Land verliehen. Alle 48 eingereichten Projekte sind dokumentiert. Jeweils donnerstags, 17 Uhr, beleuchten Architekturspaziergänge am 5., 12., 19. und 26. Oktober den Alten Schlachthof, Kombilösung, Schlossplatz sowie das Konversionsgebiet Knielingen 2.0. Wer lieber alleine loszieht, kann via "App Moviefy" selbst Gebäude zum Reden bringen. Am 17., 9.30 bis 19 Uhr, stehen am Lernraumtag vier große Bibliotheken im Fokus. Die Stadt von morgen planen Kinder am 19. und 26., 10 bis 12 Uhr im Centre Culturel (Postgalerie) in Workshops. Warum die Kunsthalle, Hans-Thoma-Straße 21, erweitert werden muss, ist dort am 20., 16 Uhr, zu erfahren. 60 Masterentwürfe von KIT-Studierenden eröffnen vom 23. bis 25.Oktober, 9 bis 19 Uhr Perspektiven im Fritz-Haller-Hörsaal, Englerstraße 7. Der Film "The Infinite Hapiness" läuft am 25., 19 Uhr in der Kurbel, Kaiserpassage 6 und mit Baugruppen beiderseits des Rheins beschäftigt sich am 26., 18.30 Uhr im Egon-Eiermann-Hörsaal, Englerstraße 7, eine Podiumsdiskussion. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe