Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 6. Oktober 2017

Gemeinderat: Viel getan für die Integration

Im Personalausschuss soll es weiter um die berufliche Integration von Geflüchteten gehen, sicherte OB Mentrup dem Plenum nach der Debatte über einem Grünen-Antrag zu.

Die hatten sich der Mehrheit angeschlossen, dass es nicht sinnvoll ist, sich einem ursprünglich gewünschten ver.di-Integrationsprojekt anzuschließen. Denn die Stadtverwaltung engagiert sich mit Praktika, Hospitationen und Informationsangeboten schon erheblich, bildet bereits zwei Geflüchtete im Tiefbauamt aus, stößt aber wegen der ebenfalls verlangten Inklusion bereits an personelle Grenzen. Geflüchtete seien motiviert, Hauptproblem die Sprache. Die Stadt solle mit der Flüchtlingshilfe und dem Migrationsbeirat ein Konzept erarbeiten, regte Verena Anlauf (GRÜNE) an. Dr. Rahsan Dogan (CDU) verwies ebenso wie Gisela Fischer (SPD), die wissen wollte, was grundsätzlich geleistet werden könne, auf schwierige rechtliche Rahmenbedingungen. Dogan erwartete nach dem Antrag mehr Stellen, die mit den Einsparprogrammen kollidierten und wollte sich auf unbegleitete, Minderjährige konzentrieren. "Hauptproblem ist die Bürokratie" sagte Bäckermeister Karl-Heinz Jooß (FDP) -cal-

 

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe