Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 13. Oktober 2017

Jobcenter: „Netzwerke ABC“ hat Erfolg in Karlsruhe

Im Stadtbezirk Karlsruhe gab es im September insgesamt 7.209 Frauen und Männer ohne Arbeit, darunter 2.179 Langzeitarbeitslose. Letztere könnten von der Initiative „Netzwerke für Aktivierung, Beratung und Chancen" (kurz „Netzwerke ABC") des Bundes profitieren, der sich das Jobcenter Stadt Karlsruhe schon 2016 angeschlossen hat.

Das Projekt fördert den Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit und hat in der Fächerstadt Erfolg: Mehr als 500 Teilnehmer hat das Jobcenter seit Projektstart wieder in den Karlsruher Arbeitsmarkt integriert. Im Fokus: Familien mit Kindern ab drei Jahren. Der Bedarf für die Initiative entsteht durch die schwierige Situation von Langzeitarbeitslosen, die oft trotz guter Arbeitsmarktsituation eine intensivere Unterstützung bei der Rückkehr ins Arbeitsleben brauchen. Bei „ABC“ kümmern sich daher speziell geschulte Fachkräfte in Zusammenarbeit mit den Karlsruher Netzwerkpartnern individuell um die Teilnehmer. Zur Verfügung steht das gesamte Instrumentarium an Eingliederungs- und Förderleistungen des SGB II, wie Leistungen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung, zur Berufsausbildung und beruflichen Weiterbildung, Lohnkostenzuschüsse sowie die kommunalen Eingliederungsleistungen. -bea-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe