Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. Oktober 2017

Umfrage: Unternehmen sind gefragt

Online-Umfrage zu wirtschaftsrelevanten Themen

In den kommenden Wochen führt die Stadt die Unternehmens- und Betriebsumfrage 2017 durch. „Wir laden die Karlsruher firmen dazu ein, uns ihre persönlichen Einschätzungen und Bewertungen zu verschiedenen wirtschaftsrelevanten Themen zu geben.

Mit den so gewonnenen Ergebnissen kann die Stadt ihr Angebot noch besser auf die Bedürfnisse unserer Unternehmen ausrichten“, hofft OB Dr. Frank Mentrup auf ein breites Meinungsbild aus der Unternehmerschaft. Die Umfrage nimmt etwa die internationalen Wirtschaftsbeziehungen der Unternehmen in den Fokus. Dabei geht es um potentielle internationale Zielmärkte und Fragestellungen, wie die Wirtschaftsförderung bei der Anbahnung von Auslandsaktivitäten unterstützen kann und inwieweit wirtschaftliche Aktivitäten im Rahmen der Städtepartnerschaften von Interesse sind. Je mehr Firmen an der Befragung teilnehmen, umso zielgenauer können die daraus abgeleiteten Konzepte und Maßnahmen sein. Dazu kommen Fragen zum Service der Wirtschaftsförderung sowie zum Wirtschaftsstandort.

Karlsruhe führt bereits seit 2010 regelmäßig solche Umfragen durch. Im Jahr 2015 wurden erstmals die Unternehmen in der TechnologieRegion befragt, die potentiell vom Fachkräftemangel betroffen sind. Bei der vom Amt für Stadtentwicklung in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung durchgeführten aktuellen Online-Umfrage werden die Daten anonymisiert erfasst und verschlüsselt über eine SSL-Verbindung übertragen. Fragen und zum Umgang mit dem Online- Fragebogen beantwortet das Amt für Stadtentwicklung unter Telefon 0721/133-1221 oder per E-Mail stadtentwicklung@afsta.karlsruhe.de. Zu Anlass und den Hintergründen der Umfrage gibt Sandra Mähliß von der Wirtschaftsförderung Karlsruhe unter Telefon 0721/133-7302 oder E-Mail an sandra.maehliss@wifoe.karlsruhe.de gerne Auskunft. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe