Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 10. November 2017

Impulskongress “Let’s share on!”: Zukunft des Teilens

 

Drei Karlsruher Teams gewinnen bei Wettbewerb shareBW

Wie sieht sie aus, die Zukunft des Teilens? Darüber diskutierten Ende Oktober rund 200 Kongressteilnehmer im Haus der Wirtschaft beim Impulskongress „Let’s share on!“. Wissenschaftsministerin Theresia Bauer überreichte dabei den Siegern des landesweiten Wettbewerbs shareBW 180.000 Euro Fördergeld – drei Gewinner kommen aus Karlsruhe.

Sie konnten sich genau wie zwei weitere Sieger aus 47 Einreichungen durchsetzen: Die raumobil GmbH aus Karlsruhe will mit ihrer Online-Plattform Local Zero eine optimale Fuhrparkauslastung von Unternehmen sowie einen besseren Zugang zu elektrisch betriebenen  Fahrzeugen  herstellen.  Die Plattform Welcome2Work, initiiert von KIT-Studierenden, unterstützt Geflüchtete bei der Arbeitsplatzsuche und organisiert ein online-gestütztes, ehrenamtliches Patenprogramm. Das Team von ATO aus Karlsruhe will Kunstwerke dauerhaft in einer Online-Galerie ausstellen und Künstler mit einer Verkaufsprovision beteiligen. Schließlich ermöglicht es V-INDUSTRY Unternehmen, ihre Maschinen mithilfe einer kombinierten Hardware-Software-Lösung kollaborativ zu nutzen.

Alle vier Teams erhielten 44.000 Euro. Die Ergebnisse ihrer Weiterentwicklungen stellen sie am 4. Juli 2018 beim Landeskongress shareBW im ZKM vor. Der Sonderpreis in Höhe von 4.000 Euro ging an einen 14-jährigen Schüler des phaenovum Schülerforschungszentrums Lörrach. Er entwickelte ein intelligentes Fahrradschloss, dessen Verleih-Modus es ermöglicht, das Rad mit anderen zu teilen. Die Initiative shareBW, getragen vom Wissenschaftsministerium sowie dem Karlsruher Unternehmensnetzwerk CyberForum, will mit dem Wettbewerb den neuen Wirtschaftszweig der Share Economy stärken. Weitere Infos gibt es im Netz unter www.sharebw.de. -bea-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe