Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 10. November 2017

Stimmen aus dem Gemeinderat: FDP: TRK: Neue Dynamik in unserer Region?

Tom Hoyem, Vorsitzender FDP-Fraktion

Tom Hoyem, Vorsitzender FDP-Fraktion

 

TRK: Das waren ganz viele Jahre drei langweilige und halbleere Buchstaben. Jetzt ist die Hoffnung da, dass die TRK mit Dynamik, Zukunft und Visionen gefüllt wird.

TRK definiert sich selber: AKTIONSbündnis aus Unternehmen (4L Vision GmbH, EnBW, Evohaus, Grenke AG, SEW-Eurodrive), Kammern (Handwerkskammer und IHK), Wissenschaftseinrichtungen (FZI und KIT) und Kommunen (hier sind wir Politikerinnen und Politiker in der Verantwortung). Das Ziel ist es, unsere „Innovationsregion“ zu stärken und voranzubringen. TRK darf sich nicht (wieder) zu einem theoretischen Studienzirkel entwickeln. TRK muss sich als AKTIONSbündnis für konkrete Projekte in unserer Region, in Zusammenarbeit und mit Mut zur Zukunft, einsetzen. Energie ist ein Schwerpunkt für die TRK. Wir diskutieren innovative, nachhaltige Energievernetzungen ohne CO2-Ausstoß.

TRK kann eine Modellregion für die dezentrale Erweiterung der Energiewirtschaft werden; über Parteigrenzen, über Städtegrenzen, über Unternehmensgrenzen hinweg. Politik, Wissenschaft und Unternehmen können die TRK zu einem Leuchtturm für die Energiewirtschaft entwickeln. Hat unser AKTIONSbündnis der TechnologieRegion diesen MUT für die Zukunft? Wenn nicht, dann wird aus TRK leider eine KRT: Karlsruher Regionale Träumerei. Die FDP wird die TRK auf ihrem Weg mutig unterstützen!

Tom Hoyem
Vorsitzender FDP-Fraktion

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe