Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. November 2017

Ausstellung: Pfinzgaumuseum zeigt „Glanzstücke“

Im Pfinzgaumuseum ist ab Samstag, 25. November, die Sonderausstellung „Das Stadtarchiv präsentiert: Durlacher Glanzstücke“ zu sehen. Die „Glanzstücke“, die bis zum 13. Mai die Besucher in den Museumsräumen in der Karlsburg erwarten, kommen aus dem Archivmagazin des Stadtarchivs und zeigen, welch reiches Kulturerbe Durlach vorzuweisen hat.

Sie stehen exemplarisch für die Archivaliengattungen, die das Stadtarchiv in seinem modernen Magazin in der Markgrafenstraße 29 aufbewahrt. In der Präsentation informiert das Stadtarchiv auch über digitale Angebote zu Durlach und lädt zur Entdeckungsreise durch Durlachs Geschichte. Ein Begleitprogramm mit Führungen und Vorträgen ergänzt die Ausstellung, die bei freiem Eintritt mittwochs von 10 bis 18 Uhr, samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr zu sehen sein wird.

Die Europäische Union hat 2018 als Jahr des europäischen Kulturerbes ausgerufen. Einen wesentlichen Teil dieses europäischen Kulturerbes bewahren Stadtarchive auf. Seit 1885 ist das Stadtarchiv Karlsruhe zuständig für das schriftliche Kulturerbe der Stadt und ihrer Stadtteile, seit der Eingemeindung von Durlach 1938 also auch für das der ehemaligen Residenzstadt der Markgrafen von Baden-Durlach.

Insgesamt 106 Urkunden, 5.672 Aktenhefte, 1.584 Amtsbücher, 370 Pläne, 257 Zeitungsbände und 4.383 Rechnungsbände ergeben für Durlach einen Gesamtumfang von knapp 400 Regalmetern. Der bis 1410 zurückreichende Bestand ist nicht nur der umfangreichste Stadtteilbestand, sondern auch der historisch wertvollste.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe