Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. November 2017

Nachhaltigkeitspreis: Nachhaltiges Karlsruhe nominiert

 

Die Stadt Karlsruhe ist für den „Jubiläumspreis für Städte und Gemeinden“ nominiert, den die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums gemeinsam mit der Allianz Umweltstiftung vergibt. Neben Pirmasens und Pfaffenhofen wird die Fächerstadt für das Düsseldorfer Publikum am 8. Dezember, dem Abend der Preisverleihung, zur Abstimmung stehen.

Unter die drei Finalistinnen wurde die Stadt Karlsruhe gewählt, weil sie nachhaltige Entwicklung als Gemeinschaftsaufgabe betrachtet, die nur gelingen kann, wenn der Prozess von der Stadtgesellschaft aktiv mitgestaltet wird. Dies hat die Fächerstadt 2015 unter Beweis gestellt, als sie von der Stiftung mit dem Titel „Deutschlands nachhaltigste Großstadt“ gewürdigt wurde. Das Preisgeld in Höhe von 35.000 Euro investierte Karlsruhe in den 2016 gestarteten Projektwettbewerb „Meine Zukunft. Dein Projekt.“ und stellte die Mittel so den Karlsruher Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.

Wie Bürgermeister Klaus Stapf erläutert, wollte die Verwaltung damit ein Zeichen des gemeinsamen Engagements setzen, Motivation an alle Beteiligten weitergeben und die Idee der Nachhaltigkeit positiv verbreiten. Insgesamt 19 Projektideen für eine nachhaltige Entwicklung wurden aus Vereinen und gemeinnützigen Organisationen eingereicht. Fünf Projekte erhielten 5.000 Euro zu ihrer Umsetzung, das Projekt „Karlsruher Lastenradinitiative“ bekam weitere 10.000 Euro zu seiner Ausgestaltung. Informationen zu Wettbewerb und Projekten gibt es im Internet auf www.karlsruhe.de/nachhaltigkeit.

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe