Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. November 2017

Rathaussturm: Oberbürgermeister Mentrup närrisch entmachtet

BEIM NARRRENSTURM übergab OB Mentrup (rechts) dem neuen FKF-Präsidenten Michel Maier freiwillig den Rathausschlüssel und ließ sich damit gleich bis Februar in den Urlaub schicken. Foto: Fränkle

BEIM NARRRENSTURM übergab OB Mentrup (rechts) dem neuen FKF-Präsidenten Michel Maier freiwillig den Rathausschlüssel und ließ sich damit gleich bis Februar in den Urlaub schicken. Foto: Fränkle

 

Seit dem 11. November ist OB Dr. Frank Mentrup vorübergehend nicht mehr Stadtoberhaupt. Wenn es nach den Karlsruher Narren geht, die Samstag, zu Beginn der neuen Fastnachtskampagne, unter Führung ihres neuen Präsidenten Michael Maier das Zepter im Rathaus übernahmen. Um es bis Aschermittwoch am 14. Februar nicht wieder abzugeben.

Sie besetzten im Bürgersaal die Bürgermeisterbank, erlaubten Mentrup aber, mitten unter ihnen doch wieder Platz zu nehmen. Mentrup vergoss ein symbolisches Tränchen darüber, dass nicht mehr Jürgen Olm Narrenpräsident ist. Man hatte ihn zu Beginn seiner Amtszeit davon unterrichtet, dass Olm eine Institution sei. Immerhin setzte er auch 30 Jahre lang närrische Ideen in die Welt.

Dem neuen Obernarren und FKF-Präsidenten wünschte der OB ebenso viel Erfolg. Maier hatte zuvor am Narrenbrunnen auf dem Kronenplatz seine Narrentaufe erfahren und war mit einer großen Schar Fastnachter zum Rathaus gezogen. Die „Dodderdabber“ der KG Ost waren dort so laut, dass Mentrup aus einem Büro kam und freiwillig den Schlüssel übergab. Entschädigung erfuhr er in Form närrischer Tanzdarbietungen. -erg-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe