Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 1. Dezember 2017

Vorschau

Nach umfangreichen Vorarbeiten von Stadt und Dommermuth / Erster Bauabschnitt / Entwicklung stärkt Karlsruhe / 1&1 ist Mieter einer Teilfläche

Stadtentwicklung: Volldampf am Hauptbahnhof-Süd

Mit „Volldampf“ will Rainer Dommermuth, Geschäftsführer der Firma S.K.E.T., im März 2018 auf dem Südquartier des Hauptbahnhofs loslegen. Für seinen Bruder Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der United Internet AG, realisiert er bis Mitte 2020 für netto 135 Millionen Euro zwei Bürokomplexe am südlichen Bahnhofvorplatz.

weiterStadtentwicklung: Volldampf am Hauptbahnhof-Süd

Vorschau

Neues Lichtkonzept sorgt für stimmungsvolle Abende / Einkaufsnacht am Samstag

Weihnachtsstadt: Zum Leuchten gebracht

Maßgeschneidert für die Fächerstadt wurde die neue Weihnachtsbeleuchtung, die seit Dienstag die zentrale Shoppingmeile Karlsruhes ins weihnachtliche Licht setzt. Rund 140 golden funkelnde Fächermotive mit einer mittig angelegten leuchtenden Weihnachtskugel ziehen sich durch die gesamte Einkaufsstraße.

weiterWeihnachtsstadt: Zum Leuchten gebracht

Durlach: Künstlermarkt im Rathaus öffnet

Liebevolle Handarbeiten aus Filz, Schmuck oder Keramik bietet der Weihnachtsmarkt im Durlacher Rathausgewölbe ab Freitag, 1. Dezember. Um 17.30 Uhr eröffnet Ortsvorsteherin Alexandra Ries den auch überregional beachteten Künstlermarkt mit wöchentlich wechselnden Ausstellern.

weiterDurlach: Künstlermarkt im Rathaus öffnet

Vorschau

Radverkehr: Mehr Komfort für Radpendler

„ÖPNV-Stadt trifft Fahrradstadt“: So überschrieb der technische Geschäftsführer der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG), Ascan Egerer, Dienstag die offizielle Inbetriebnahme der neuen Radabstellanlage am Albtalbahnhof. Seit dem Nachmittag war das Portal (bikeand-ridebox.de) freigeschaltet, um eine der zwölf Boxen buchen zu können. Tages-, monats- oder jahresweise. Vor Wetter, Diebstahl, Vandalismus geschützt, können Fahrräder und Utensilien bequem gelagert, Elektroräder zudem in der unteren von zwei Reihen geladen werden.

weiterRadverkehr: Mehr Komfort für Radpendler

„Ökumeneglocke“: Glockenguss vorm Karlsruher Schloss

Die bundesweite, ökumenische Kampagne „Hörst du nicht die Glocken?“ wird am Freitag, 1. Dezember, mit dem öffentlichen Guss einer „Ökumeneglocke“, umrahmt von einer liturgischen Feier, vor dem Karlsruher Schloss eröffnet. Die Glocke ist zugleich die letzte, welche die Traditionsgießerei Bachert vor ihrem Umzug ins Neckartal in Karlsruhe herstellt. Bereits um 15 Uhr findet in der katholischen Kirche St. Stephan ein ökumenisches Stundengebet statt.

weiter„Ökumeneglocke“: Glockenguss vorm Karlsruher Schloss

Vorschau

Neues Label ging erstmals an das Modehaus Schöpf

Soziales: Etwas gegen Armut tun

„Gemeinsam gegen Armut“ heißt das neue Label, das Sozialbürgermeister Martin Lenz jüngst erstmals vergab. Es würdigt Unternehmen, die Inhaberinnen und Inhaber des Karlsruher Passes oder Kinderpasses seit mindestens einem Vergünstigungen bieten.

weiterSoziales: Etwas gegen Armut tun

Vorschau

Stadt startet neue Kampagne zur Personalgewinnung / Karriereportal und „Models“ auf Plakaten werben für attraktive Arbeitgeberin

Personalmarketing: Für Karlsruhe etwas bewegen

Die Stadt Karlsruhe will mit einer neuen Kampagne den Herausforderungen des demografischen Wandels begegnen und im schon heute harten Kampf um Fachkräfte bestehen. In der jetzt gestarteten Offensive präsentiert sich die Verwaltung unter dem Motto „Immer in Bewegung für unsere Stadt“ multimedial als attraktive Arbeitgeberin.

weiterPersonalmarketing: Für Karlsruhe etwas bewegen

Vorschau

Gartenbauamt: Sanierung von Spielplätzen

Nach 20 Jahren sind Spielflächen in der Nordstadt sanierungsreif, Hölzer verrottet und unsichere Geräte verschwunden. Das Gartenbauamt (GBA) hatte daher kürzlich zu einer Bürgerbeteiligung in die Kindertagesstätte Kentuckyallee 120 eingeladen. Fazit der rund 20 Interessierten: Kaputtes soll ersetzt werden, mehr Gelegenheiten zum Bewegen und Klettern sind gewünscht.

weiterGartenbauamt: Sanierung von Spielplätzen
Workshops zur Fortschreibung des Integrationsplans rege genutzt / 2018 im Gemeinderat

Integrationsplan: „Jeder hat ein Recht auf Teilhabe“

Gelingende Integration braucht einen Plan – Karlsruhe hat den, seit 2012. Das vom Gemeinderat verabschiedete Papier enthält integrationspolitische Ziele und Maßnahmen, soll Zuwanderern soziale, gesellschaftliche und politische Teilhabe ermöglichen. Das Büro für Integration hat den Plan aktualisiert und Bedarf sowie Ziele als Entwurf formuliert. Kürzlich traf man sich in großer Runde mit zahlreichen Akteuren zur Fortschreibung.

weiterIntegrationsplan: „Jeder hat ein Recht auf Teilhabe“

Hospizwohnung: Bedarf für Modellprojekt niedriger als erwartet

Die Karlsruher Hospizwohnung in der Uhlandstraße 45 hat ihren Dienst nach eineinhalb Jahren Ende November eingestellt. „Wir gehen diesen Schritt schweren Herzens, aber auch fachlich gerechtfertigt“, erklärte Pfarrer Wolfgang Stoll, Direktor des Diakonischen Werks.

weiterHospizwohnung: Bedarf für Modellprojekt niedriger als erwartet

Vorschau

Ausstellung: Barriere:Zonen weitet den Blick

Kriege hinterlassen schreckliche Spuren. Verletzungen, Verstümmelungen, seelische Wunden gehören dazu. Die Behinderungen, die Menschen in Krisengebieten der Erde zugefügt wurden und die Art und Weise, wie die Betroffenen und ihr jeweiliges Umfeld damit umgehen, stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Barriere:Zonen“. Die Präsentation der Hilfsorganisation „Handicap International“ macht bis zum 15. Dezember in der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus Station.

weiterAusstellung: Barriere:Zonen weitet den Blick

Vorschau

Bei 14. Einbürgerungsfeier begrüßte Bürgermeister Stapf 251 Menschen in Karlsruhe

Einbürgerungsfeier: Teil der Wertegemeinschaft

Insgesamt 577 Frauen und Männer erhielten von Anfang Juni bis November 2017 die deutsche Staatsbürgerschaft in Karlsruhe. 251 von ihnen waren kürzlich zur 14. Einbürgerungsfeier in den Bürgersaal des Rathauses gekommen. In einem würdigen Rahmen wurden die Neubürger und Neubürgerinnen nun Teil der Wertegemeinschaft der Karlsruher Stadtgesellschaft.

weiterEinbürgerungsfeier: Teil der Wertegemeinschaft

Vorschau

Volocopter GmbH aus Bruchsal macht das Rennen beim TRK-Innovationspreis

NEO2017: Der Traum vom Fliegen

Der große Traum vom Fliegen – er könnte eines Tages für viele Menschen wahr werden und sogar Mobilitätsprobleme in großen Städten lösen. Mit seinem Fluggerät für zwei Passagiere, dem Volocopter 2x, hat das Bruchsaler Unternehmen Volocopter GmbH am 29. November den Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe (TRK) erhalten.

weiterNEO2017: Der Traum vom Fliegen

Vorschau

Erfolgsgeschichte und kein Ende / Einstimmiges Votum zur Fortführung des Spektakels im Park / 2018 Akrobatik und Stunts

Gemeinderat: Karlsruher Schlosslichtspiele

Nach so viel Begeisterung und Zuspruch brauchte es auch im Gemeinderat keinerlei Debatte mehr darüber, ob die Schlosslichtspiele nach ihrer dritten Spielzeit zunächst bis 2020 weiterlaufen sollen oder nicht. Sollen sie, fanden die Mitglieder des Gemeinderats, und alle hoben das „Ja“-Kärtchen.

weiterGemeinderat: Karlsruher Schlosslichtspiele

Vorschau

Drei neue Wohngebäude der Gartenstadt am Rosenweg

Gemeinderat: Für Senioren bauen

Einstimmig fasste der Gemeinderat den Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan „Rosenweg Ecke Dahlienweg“ in Rüppurr. Die Baugenossenschaft „Gartenstadt Karlsruhe eG“ möchte auf ihrem Grundstück außerhalb der denkmalgeschützten Gesamtanlage Wohngebäude mit 38 sozial geförderten, barrierefreien Wohnungen mit zwei bis vier Zimmern bauen.

weiterGemeinderat: Für Senioren bauen

Gemeinderat: Stadt informiert auf allen Kanälen

Die Stadt informiert Bürgerschaft und Medien kontinuierlich und transparent über Print- und Onlinemedien, Bürgerforen oder Workshops. Bei Großprojekten in der Planungs- und Entscheidungsphase gibt es rechtliche Beschränkungen, beim Bau läuft es wie bei der Kombilösung.

weiterGemeinderat: Stadt informiert auf allen Kanälen

Gemeinderat: Bildung einer IT-Kommission

Der Gemeinderat hat kürzlich der Bildung einer quartalsweise tagenden IT-Kommission zugestimmt, die öffentlichkeitswirksame Projekte der Stadt Karlsruhe beratend begleiten soll. Die Geschäftsführung hat das Anfang des Jahres gegründete Amt für Informationstechnik und Digitalisierung, das vor dem Hintergrund zunehmender Digitalisierung eine effiziente IT-Organisation bereitstellt und Vorhaben mittels moderner und standardisierter Projektmanagement-Methoden unterstützt.

weiterGemeinderat: Bildung einer IT-Kommission

Gemeinderat: Sanierung oder Ersatz in Klärwerk

Pro Jahr rund 55.000 Tonnen Klärschlamm sowie Rechen- und Fettfanggut kann auf Dauer keine Verbrennungslinie allein verarbeiten. So muss Linie eins des Klärwerks Karlsruhe dringend erneuert oder nach technischer und wirtschaftlicher Untersuchung gegebenenfalls stattdessen eine dritte Linie errichtet werden. Den Weg für Grundlagenermittlung, Vor- und Entwurfsplanung durch Ingenieure aus Böblingen frei gemacht hat der Gemeinderat mit einstimmigem Ja.

weiterGemeinderat: Sanierung oder Ersatz in Klärwerk

Gemeinderat: Gegen ein Provisorium

Gegen den von KULT beantragten Bau einer provisorischen Wasserwerksbrücke votierte das Plenum mehrheitlich. Vielmehr gibt es, so OB Dr. Frank Mentrup, „für 15 Monate Alternativen plus einem ÖPNV-Angebot. Wir haben für alles eine Lösung gefunden und bauen für fünf Millionen Euro eine neue Brücke, von der die Stadt 3.5 Millionen übernimmt.“

weiterGemeinderat: Gegen ein Provisorium

Gemeinderat: Die Stadt kauft ESG-Sportfläche

Die Stadt erwirbt die bisherige Sportfläche der ESG Frankonia an der Durlacher Allee 112. Auf seiner jüngsten Plenarsitzung ermächtigte der Gemeinderat das Liegenschaftsamt einstimmig, mit dem Bund, zu dessen Eisenbahnvermögen das fast 30.000 Quadratmeter große Areal gehört, den Kaufvertrag abzuschließen. Der Kaufpreis beträgt etwa zwei Millionen Euro.

weiterGemeinderat: Die Stadt kauft ESG-Sportfläche

Vorschau

Gemeinderat: Stadt übernimmt Pflege von Gräbern

Fünf Grabstätten herausragender Persönlichkeiten hat der Gemeinderat einstimmig als erhaltungswürdig erklärt. Weil keine Angehörigen mehr da sind oder für die Grabpflege sorgen, übernimmt die Stadt aufgrund der Verdienste der Bestatteten zunächst für die Dauer von zehn Jahren die Kosten für die gärtnerische Unterhaltung und Pflege der Grabstätten.

weiterGemeinderat: Stadt übernimmt Pflege von Gräbern

Gemeinderat: Arbeiten für Schul-Umbau

Metallbau-, Beschlag- und Verglasungsarbeiten zum Umbau der Heinrich-Hertz-Schule soll eine Firma aus Kassel übernehmen. Einstimmig gab der Gemeinderat nach Vorberatung im Bauausschuss grünes Licht zur Ermächtigung durch die Verwaltung. Wie vom zuständigen Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft als Ergebnis eines europaweit offenen Verfahrens empfohlen.

weiterGemeinderat: Arbeiten für Schul-Umbau

Gemeinderat: AVG kommt zum Verbund der KVVH

Die Albtalverkehrsgesellschaft (AVG), die bisher als eigenständiges Tochterunternehmen der Stadt Karlsruhe mit ihren Stadtbahnen die Fächerstadt mit dem Umland verbindet, kommt künftig unter das Dach der Karlsruher Versorgungs-, Verkehrs- und Hafen GmbH (KVVH).

weiterGemeinderat: AVG kommt zum Verbund der KVVH

Gemeinderat: Straßenbenennungen

Über die Priorisierung von Straßenbenennungen nach verdienten Bürgerinnen und Bürgern bei Jubiläen, wie von KULT beantragt (aktuell nach dem Mitglied der Münchner Räterepublik, Gustav Landauer zum 100. Geburtstag) soll der Bauausschuss und zu Landauer, so OB Mentrup, der Hauptausschuss beraten.

weiterGemeinderat: Straßenbenennungen

Gemeinderat: Erhöhung der Erschließungsbeiträge

Für die Abrechnung von Erschließungsmaßnahmen passt die Stadt Karlsruhe zum 1. Januar 2018 die Einheitssätze an die Kosten- und Preisentwicklung an. Einhellig (bei einer Enthaltung) beschloss der Gemeinderat im November in öffentlicher Sitzung die Änderung der Satzung über die Erhebung von Erschließungsgebühren und Kostenerstattungsbeträgen in Karlsruhe.

weiterGemeinderat: Erhöhung der Erschließungsbeiträge

Gemeinderat: Neuordnung des Staudenplatzes

Im Sanierungsgebiet Rintheim zeichnet sich die Möglichkeit ab, den Staudenplatz und die nördlich angrenzenden Bereiche bis zum Hirtenweg neu zu ordnen. Grund für den Gemeinderat, sich einhellig für die Verlängerung des Sanierungszeitraums von Ende 2017 auf Ende 2022 auszusprechen.

weiterGemeinderat: Neuordnung des Staudenplatzes
Erste Ideen für „Sport- und Freizeitpark Untere Hub“ im Durlacher Rathaus vorgestellt

Bürgerinfo: Es bleibt weiterhin ein Hürdenlauf

„Das Thema beschäftigt ganz viele Menschen“, freute sich Durlachs Ortsvorsteherin Alexandra Ries am Dienstag über einen bis auf den letzten Platz gefüllten Bürgersaal bei einer Infoveranstaltung zum geplanten Sport- und Freizeitpark Untere Hub.

weiterBürgerinfo: Es bleibt weiterhin ein Hürdenlauf

Vorschau

Oben geht es etwa für finale Gestalt von Ettlinger Straße und Durlacher Tor voran

Kombilösung: Weitere Bahnsteige in Sicht

Bereits in der dritten von sieben neuen unterirdischen Haltestellen der Kombilösung ist es soweit: Der Bau der Bahnsteige steht an. Unter dem Berliner Platz (in der künftigen Station Kronenplatz) werden in den nächsten Wochen die Schotterbegrenzungswände eingebaut, welche die vordere Bahnsteigkante zum Gleisbett hin bilden.

weiterKombilösung: Weitere Bahnsteige in Sicht

Zoo: Bargeldlos in den Zoologischen Garten

Ab sofort können Tickets für den Zoologischen Stadtgarten bargeldlos bezahlt werden. Vor dem neuen Service wurde die Technik erneuert. Die alten Kassensysteme stammten aus den 1980er Jahren, die Kassenhäuschen waren nicht online. Um dies zu ändern, wurden Kabel verlegt – eines mitten durch Stadtgarten und Schwanensee.

weiterZoo: Bargeldlos in den Zoologischen Garten

Vorschau

Förderzusage des Landes / OB: Meilenstein für Knielingen und den ÖPNV in der Stadt

ÖPNV: Knielingen 2.0 bekommt die Tram

Knielingen 2.0 wird angeschlossen. 2020 könnte die erste Tram das Wohnquartier erreichen. „Das ist ein Meilenstein für Knielingen und für den ÖPNV in der Stadt“, freut sich Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup über die Zusage des Landes, den Neubau der Stadtbahnstrecke mit 6,1 Millionen Euro zu fördern (Gesamtkosten: 14 Millionen Euro). 2020 könne so mit der Eröffnung des Stadtbahntunnels und der neuen Trasse zum Jahr der Mobilität für Karlsruhe werden, so Mentrup.

weiterÖPNV: Knielingen 2.0 bekommt die Tram

Vorschau

Karlsruhe bei Landes-Ideenwettbewerb ausgezeichnet

Auszeichnung: Ein Quartier für alle

Innovative kommunale Konzepte waren beim Wettbewerb „Quartier 2020 - Gemeinsam. Gestalten“ des Landes gefragt. Die besten 53 der insgesamt 147 eingereichten Projekte aus ganz Baden-Württemberg wurden kürzlich von Sozialminister Manne Lucha bei einem Festakt im Neuen Schloss in Stuttgart ausgezeichnet - darunter auch Karlsruhe.

weiterAuszeichnung: Ein Quartier für alle

Vorschau

Rüppurrer Straße: Volkswohnung kauft Postareal

Die Volkswohnung hat das Postareal an der Rüppurrer Straße 89 und Ettlinger Straße 67, in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof, erworben. Auf dem cirka 15.430 Quadratmeter großen Grundstück befinden sich drei Gebäude mit einer Mietfläche von etwa 10.385 Quadratmetern, die aktuell überwiegend von der Deutschen Post als Verwaltungs- und Verteilerzentrum genutzt werden.

weiterRüppurrer Straße: Volkswohnung kauft Postareal

Vorschau

Messe für Hund, Katze und Aquaristik

Messen: „TIERisch gut“

Bei der sechsten Ausgabe der „TIERisch gut“, werden am Samstag, 2., und Sonntag, 3. Dezember, wieder 40.000 Besucher und 4.000 Besucherhunde erwartet. Über 270 Aussteller präsentieren auf der Messe für Hund, Katze und Aquaristik Produkte rund um Futter- und Pflegemittel, Dienstleistungen, Accessoires und Zubehör. Darunter sind auch 50 neue Aussteller.

weiterMessen: „TIERisch gut“

Vorschau

Zukunft im Karlsruher „Untergrund“ / Gestaltung der Stationen sowie Sicherheit und Sauberkeit Thema

Einzelhandelsforum: Helle sakral wirkende Räume

Zahlreiche Themen standen kürzlich beim Einzelhandelsforum im voll besetzten Stephanssaal auf der Agenda. Angeführt von Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz und OB Frank Mentrup gaben Experten der Verwaltung auf dem Podium Auskunft über den aktuellen Stand des U-Strabbaus, zu den geplanten Baumaßnahmen der VBK, zum Weihnachtsverkehr auf den Straßen und zu den geplanten Events des Kooperationsmarketings in der City 2018.

weiterEinzelhandelsforum: Helle sakral wirkende Räume
Krankenhaushygiene und Beirat im Umweltausschuss Thema

Ausschuss für Umwelt und Gesundheit: Kampf den Keimen

Mit Krankenhaushygiene und Einrichtung eines Kleingartenbeirats befasste sich der Ausschuss für Umwelt und Gesundheit in seiner jüngsten Sitzung am 23. November unter Leitung von Bürgermeister Klaus Stapf.

weiterAusschuss für Umwelt und Gesundheit: Kampf den Keimen

Vortrag: Gefährdung von Auenwäldern

Über die "Gefährdung der Artenvielfalt in den Auenwäldern am Amazonas" spricht Prof. Dr. Florian Wittmann, Institut für Geographie und Geoökologie am KIT, am 7. Dezember, 18.15 Uhr, im Vortragsraum des Exotenhauses.

weiterVortrag: Gefährdung von Auenwäldern

Vorschau

Förderpreis des Bundes für das Karlsruher IT-Projekt

Förderpreis: Helf-O-Mat ganz vorne

Der Karlsruher Verein HelfenKannJeder bietet am ehrenamtlichen Engagement Interessierten mit seinem IT-Projekt „Helf-O-Mat“ die Möglichkeit, sich im Internet über Möglichkeiten freiwilliger Tätigkeiten bei Arbeiter-Samariter-Bund, Deutschem Roten Kreuz, Bergwacht, Deutscher Lebens-Rettungs-Gesellschaft, bei Feuerwehr oder Technischem Hilfswerk zu informieren und auszusuchen. Für den „Helf-O-Mat“ gab es jetzt Anerkennung von höchster Stelle.

weiterFörderpreis: Helf-O-Mat ganz vorne

Vorschau

Baum des Jahres: Ess-Kastanie

Bereits zum 30. Mal wurde nun der Baum des Jahres ausgerufen. Für 2018 entschied sich die gleichnamige Stiftung für die Ess-Kastanie, auch Edel- Kastanie. Damit steht ein Baum im Mittelpunkt, der seiner Früchte wegen sehr beliebt ist, im Wald jedoch eher selten vorkommt - noch.

weiterBaum des Jahres: Ess-Kastanie

Vorschau

Stadtgeschichte: Wladimir von Zabotin starb vor 50 Jahren in Karlsruhe

Er malte leidenschaftlich, wollte zeitgemäße Kunst schaffen, die aber gleichzeitig in die Zukunft wies, hielt nichts von Dogmen oder stilistischer Einseitigkeit. Der Russe mit amerikanischem Pass und Karlsruher Wahlheimat, Wladimir von Zabotin, starb vor 50 Jahren am 19. November 1967 im Alter von 83 Jahren.

weiterStadtgeschichte: Wladimir von Zabotin starb vor 50 Jahren in Karlsruhe

Stadtjugendausschuss: Start für die Wunschaktion

Am Freitag, 1. Dezember, 13 Uhr, beginnt im unteren Foyer des Karlsruher Rathauses die siebte Weihnachtswunschaktion des Stadtjugendausschusses. Bürgermeister Martin Lenz eröffnet die Aktion zusammen mit Kindern der Schillerschule.

weiterStadtjugendausschuss: Start für die Wunschaktion

Vorschau

Karlsruher erhält Jugendpreis für Heimatforschung

Heimatforschung: Digitale Spurensuche

„Wir hätten kaum einen besseren Gastgeber für die Heimattage finden können als Karlsruhe“, lobte Ministerialdirektor Ulrich Steinbach die Fächerstadt bei der Verleihung des Landespreises für Heimatforschung am 23. November in Karlsruhe. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup hatte ins Rathaus eingeladen – „zu einem letzten beglückenden Anlass im Rahmen der Heimattage“, wie er sagte.

weiterHeimatforschung: Digitale Spurensuche

Vorschau

Machbarkeitsstudie für ein „Forum Recht“ in Karlsruhe an den Bundestag übergeben

„Forum Recht“: Und wieder einen Schritt weiter

In Karlsruhe soll ein „Forum Recht“ entstehen - als Ausstellungs-, Diskussions- und Informationsort zu den Themen Recht und Rechtsstaat. Die ersten Exemplare der Machbarkeitsstudie wurden vergangene Woche offiziell an den Deutschen Bundestag übergeben. Von OB Dr. Frank Mentrup, Prof. Dr. Günter Hirsch (Präsident des Bundesgerichtshofs a.D.), Ullrich Eidenmüller (ehemaliger Bürgermeister) und Daniel Wensauer-Sieber vom Initiativkreis „Forum Recht“.

weiter„Forum Recht“: Und wieder einen Schritt weiter

Vorschau

Stadtarchiv zeigt im Pfinzgaumuseum „Durlacher Glanzstücke“ aus seinem Magazin

Kultur: Von Königsurkunde bis Kinosaal

In die Geschichtsbücher ein ging König Sigismund vor allem als Motor des Konzils von Konstanz von 1414 bis 1418, das die abendländische Kirchenspaltung beendete. Doch auch in unseren Breiten hinterließ der römisch-deutsche König und spätere Kaiser Spuren. 1418 etwa verlieh er in einer Urkunde der Stadt Durlach das Recht, zwei Jahrmärkte abzuhalten. Diese Königsurkunde ist derzeit im Pfingaumuseum zu sehen. Als ein besonderes Bonbon in der Sonderausstellung „Durlacher Glanzstücke“.

weiterKultur: Von Königsurkunde bis Kinosaal

Vorschau

Kultur: Pate sein und Baupläne retten

Einer Mammutaufgabe hat sich das Karlsruher Stadtarchiv verschrieben: Rund 16.000 historische Bauakten sollen bis 2024 vor dem Zerfall gerettet werden. Die Hälfte davon sind Unterlagen nicht mehr existenter Gebäude mit zum Teil außerordentlicher architektur- und baugeschichtlicher Bedeutung. Seit mehreren Jahren unternehmen die Archivare immense Anstrengungen zum Schutz des wertvollen Kulturguts. Nun werben das Stadtarchiv und der Förderverein Karlsruher Stadtgeschichte um Unterstützung und die Übernahme einer Patenschaft durch Bürgerschaft und Karlsruher Firmen.

weiterKultur: Pate sein und Baupläne retten

Kultur: Über das Wirken Mechthild Mayers

Seit 15 Jahren ermöglicht die Mechthild-Mayer-Stiftung eine Förderung verschiedener Kunst- und Literaturprojekte in Karlsruhe. Ins Leben gerufen wurde die Stiftung von ihrer Namensgeberin selbst, die als in Karlsruhe lebende Lyrikerin und bildende Künstlerin ihr Grundstück in der Karlsruher Waldstadt der Stadt zum Zweck der Kunst-und Literaturförderung vermachte.

weiterKultur: Über das Wirken Mechthild Mayers

Vorschau

Kultur Kompakt

Kulturelles in Kürze

weiterKultur Kompakt

Vorschau

Vorschau

Ausschreibungen

Ausschreibungen nach VOB und VOL der Stadt Karlsruhe und teilweise der städtischen Unternehmen

weiterAusschreibungen