Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 8. Dezember 2017

Zukunftspreis: Auszeichnung für Faire Woche-Aktion

PREIS: BM Stapf und Ingeborg Pujiula (links daneben) nahmen die Auszeichnung entgegen. Foto: pr

PREIS: BM Stapf und Ingeborg Pujiula (links daneben) nahmen die Auszeichnung entgegen. Foto: pr

 

Karlsruhe ist von der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) für sein Engagement bei den Eine-Welt-Tagen im Herbst ausgezeichnet worden. Unter 29 teilnehmenden Städten, Gemeinden und einem Landkreis erreichte die Fächerstadt in der Kategorie „Große Kommunen" den zweiten Platz. Den ersten Platz belegte Stuttgart.

Insgesamt vergab die Stiftung im Rahmen der Initiative „Meine. Deine. Eine Welt" 30.000 Euro. 3.500 Euro durften Ingeborg Pujiula für die Eine-Welt-Aktiven in Karlsruhe und Bürgermeister Klaus Stapf entgegen nehmen. An Karlsruhe gefiel der Jury das Veranstaltungsangebot der Fairen Woche, die Mischung an ehrenamtlichen Mitwirkenden, deren großes Engagement und die unterschiedlichen Veranstaltungsorte. Seit 2009 beteiligt sich Karlsruhe in Kooperation mit dem Weltladen an den Aktionswochen zur Stärkung des Fairen Handels vor Ort. Das diesjährige Motto lautete "Fairer Handel wirkt und schafft Perspektiven - in Burundi". Highlights waren etwa die Ausstellung "Amahoro Burundi" im Rathaus und die Einführung des neuen fairen Karlsruher Stadtkaffees. -bea-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe