Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 15. Dezember 2017

Gemeinderat: Restmüllgebühren bleiben 2018 stabil

Einstimmig hat der Gemeinderat am Dienstag eine Änderung der Abfallgebührensatzung beschlossen. Konkret steigen damit die Gebühren für die Abfuhr und Leerung von Pressbehältern um elf Prozent.

Haushalte, die selbst kompostieren und die Biotonne nicht nutzen, bezahlen hingegen künftig eine niedrigere Restmüllgebühr – sie erhalten ein Prozent mehr Nachlass als bisher, nämlich 13 Prozent. Der Zuschlag auf die Restmülltonne für maschinell verpresste Abfälle erhöht sich dagegen von 19 auf 21 Prozent. Alle Abfallgebühren gelten darüber hinaus unverändert auch für 2018, die Restmüllkosten bleiben damit insgesamt stabil. -bea-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe