Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 29. Dezember 2017

Kombilösung: Etappenziel erreicht

FORTSCHRITT: Der Bau der Kombilösung geht voran. Foto. KASIG

FORTSCHRITT: Der Bau der Kombilösung geht voran. Foto. KASIG

 

Bau der Kombilösung macht sichtbar Fortschritte

Auf den Baustellen der Kombilösung legen die Arbeiter bis in die ersten Tage des neuen Jahres eine Pause ein. Zuvor haben sie vor Weinachten einige wichtige Etappenziele erreicht. Der Bau des Jahrhundertprojekts geht sichtbar voran, der unterirdische Baufortschritt ist auch an der Oberfläche abzulesen. Wie die Bauherrin KASIG mitteilt, ist mit der Rückverlegung der in der Kaiserstraße auf Höhe des Marktplatzes verschwenkten Gleise, "die letzte große oberirdische innerstädtische Maßnahme" abgeschlossen.

Mit der Folge, dass die beauftragten Firmen auf dem Marktplatz und westliche davon Teile ihrer Baustelleneinrichtungen abräumen konnten. Zu Begin des neuen Jahres sollen die großen Löcher in den Decken der Haltestellen, die der Ver- und Entsorgung mit Baumaterial und Maschinen dienen, zum Abschluss der unterirdischen Rohbauarbeiten geschlossen werden. Dann künden auf der Kaiserstraße nur noch die Treppenabgänge vom Entstehen des Stadtbahntunnels

Ebenfalls aus dem Stadtbild verschwunden sind die Druckluftkompressoren, Kühlanlagen, Baucontainer und Werkstätten, die zuvor die Szenerie im südlichen Teil der Karl-Friedrich-Straße zwischen Rondellplatz und Kriegsstraße geprägt hatten. Für den Verkehr ist dieser Bereich noch nicht freigegeben, die Arbeiten zur Wiederherstellung der Oberfläche dauern bis in den Frühsommer an. -red-/-trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe