Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. Februar 2017

Jahresempfang der Stadt: Genuss garniert Gespräch

VIELFÄLTIGE BEGEGNUNGEN: Lockere Gespräche der Besucherinnen und Besucher prägten beim diesjährigen Jahresempfang der Stadt Karlsruhe im Tollhaus die Szenerie im Foyer. Foto: Fränkle

VIELFÄLTIGE BEGEGNUNGEN: Lockere Gespräche der Besucherinnen und Besucher prägten beim diesjährigen Jahresempfang der Stadt Karlsruhe im Tollhaus die Szenerie im Foyer. Foto: Fränkle

BALKAN BEATS: Die Band "Sebas" aus Winterthur begeisterte im kleinen Saal das Publikum mit kraftvollem Sound. Foto: Fränkle

BALKAN BEATS: Die Band "Sebas" aus Winterthur begeisterte im kleinen Saal das Publikum mit kraftvollem Sound. Foto: Fränkle

IMPROVISIERTE einen Rahmen für den Auftakt: Pianist Ebeling. Foto: Fränkle

IMPROVISIERTE einen Rahmen für den Auftakt: Pianist Ebeling. Foto: Fränkle

 

Heimattage im Mittelpunkt

„Wir sollten wieder mehr miteinander ins Gespräch kommen“, hatte sich OB Dr. Frank Mentrup im Talk zur Eröffnung des Abends für 2017 gewünscht. Und die Gäste des Jahresempfangs der Stadt erfüllten denn auch umgehend ihren Part, um die Zielvorgabe zu erreichen.

Der Empfang im Tollhaus, zu dem OB und Gemeinderat an die 1200 Vertreter von Politik, Wirtschaft, Verwaltung, öffentlichem Leben und der Bürgerschaft sowie bei den Heimattagen Baden-Württemberg Aktive geladen hatten, wurde zu einem Abend der vielfältigen Begegnungen in ungezwungenem Rahmen. Vor allem im Foyer, in dem lockere wie lebendige Gespräche bis spät in den Abend hinein die Szenerie prägten. Aber auch in den Sälen, wenn die Musik Pause hatte.

Bei ihren Auftritten allerdings bescherten Bands und Einzelkünstler dem Publikum Kulturgenuss vom Feinsten. Bisweilen schräg und speziell: So brachte etwa „Sennerjazz“ mit drei Alphörnern und Percussion „Smoke on the Water“ von der Bühne. Die Besucher waren begeistert von der Alpengroove-Variante des Klassikers von „Deep Purple“. Reichlich Applaus ernteten auch die junge Winterthurer Formation „Sebass“ für ihren Balkan-Beat und Teddy Schmacht und die UptoDate Bigband, die mit Swing und Schlagern für Stimmung sorgten. Holger Ebeling umrahmte mit Improvisationen auf dem Klavier das Gespräch zur Ouvertüre.

In dem stellte sich das Stadtoberhaupt den Fragen von Moderatorin Sarah Renner (SWR) und beleuchtete dabei auch die Heimattage, die in diesem Jahr in Karlsruhe über die Bühne gehen. Neben dem Festumzug, dem Schwerpunkt „200 Jahre Fahrrad“ und zahlreichen weiteren Aktivitäten stehe vor allem auch die Auseinandersetzung mit dem Begriff Heimat auf dem Programm, kündigte Mentrup an. Einen humorvollen Vorgeschmack gab es bereits vor Ort. Im Foyer war eine Episode aus der Filmserie „Badisch for Beginners“ zu sehen. -trö-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe