Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 17. Februar 2017

Recycling: Fahrrad aus Dosen

BESCHERUNG: Klaus Vogelbacher (l.) und ehemaliger EB Harald Denecken (r.) gratulierten der Verkehrswacht zu drei neuen Rädern. Foto: Fränkle

BESCHERUNG: Klaus Vogelbacher (l.) und ehemaliger EB Harald Denecken (r.) gratulierten der Verkehrswacht zu drei neuen Rädern. Foto: Fränkle

 

dm und Unilever setzen auf Nachhaltigkeit

Insgesamt 760 aus recyceltem Aluminium hergestellte Kinderfahrräder übergaben der dm-drogerie markt und der Konsumgüterhersteller Unilever bundesweit an 200 soziale Institutionen, Vereine und Netzwerke.

Zehn davon wechselten am Dienstag in Karlsruhe den Besitzer, als dm-Gebietsleiter Klaus Vogelbacher bei der offiziellen Spendenübergabe der Initiative „R’cycle!“ symbolisch eines der handgefertigten Fahrräder an die Vertreter der Einrichtungen in Karlsruhe und Umgebung überreichte. Unter anderem können künftig drei der Fahrräder im Wert von je 980 Euro bei der Jugendverkehrsschule der Verkehrswacht Karlsruhe ausprobiert werden.

„Unsere Kunden konnten seit dem Sommer 2015 bis zum Frühling 2016 ihre leeren Aludosen in den dm-Filialen abgeben“, erzählte Vogelbacher. Anschließend seien die Dosen recycelt und unter Zugabe von weiterem Aluminium in Handarbeit zu 24 Zoll großen Kinderfahrrädern verarbeitet worden. Ziel sei es gewesen, mit der Recycling-Initiative für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu sensibilisieren, fügte der dm-Gebietsleiter hinzu. -cri-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe