Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 5. Januar 2018

Kombilösung: Ausblick

Innenausbau und oberirdische Gestaltung stehen an

Wer ein Haus baut, sieht den Rohbau meist schnell vollendet - eh es innen substanziell wird. Die U-Haltestellen der Kombilösung sind freilich von ganz anderer Dimension. Umso mehr kündigt die Karlsruher Schieneninfrastruktur Gesellschaft erleichtert für dieses Jahr jenen Umschwung an.

Durlacher Tor und Kongresszentrum sind im Rohbau abgeschlossen, nach und nach folgen die übrigen Stationen. Auch dort fehlt nicht mehr viel Betonage.

Der vierspurige Autotunnel und die darüber liegende Trasse in der Kriegsstraße sollen 2018 ebenfalls klar näher rücken. Sobald es dies Teilprojekt zulässt, erfolgt die Freigabe des nördlichen Teils der Ettlinger zwischen Baumeister-/Hermann-Billing- und Kriegsstraße. So verringern sich die oberirdischen Verkehrs- und Sichtbarrieren.

An beiden Enden der künftigen Fußgängerzone, deren Gestalt sich Verwaltung und Gemeinderat bereits widmen, wird es final - und schön: Der Kaiserplatz erhält noch Grün und historische Wegeführung. Die Durlacher Allee muss nur noch an ihrem westlichen Ende auf den Endzustand warten. Am Durlacher Tor, das als Fläche für den Innenausbau benötigt wird und in den Sommerferien seine finale oberirdische Gleislage erhält. -red-/-mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe