Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 16. März 2018

IT-Trans: Internationaler als je zuvor

VIP-EMPFANG: UITP-Präsident Calvet, Minister Hermann, KMK-Geschäftsführerin Wirtz, OB Mentrup, UITP-Generalsekretär Mezghani. Foto: KMK

VIP-EMPFANG: UITP-Präsident Calvet, Minister Hermann, KMK-Geschäftsführerin Wirtz, OB Mentrup, UITP-Generalsekretär Mezghani. Foto: KMK

IN DER DM-ARENA präsentierten 260 Aussteller digitale Lösungen für den Personenverkehr der Zukunft, darunter Unternehmen aus China, Indien, Israel, Japan, Malaysia, Russland, Taiwan und den USA.  Foto: KMK

IN DER DM-ARENA präsentierten 260 Aussteller digitale Lösungen für den Personenverkehr der Zukunft, darunter Unternehmen aus China, Indien, Israel, Japan, Malaysia, Russland, Taiwan und den USA. Foto: KMK

EINE DELEGATION aus Karlsruhes russischer Partnerstadt Krasnodar besuchte auch die IT-Trans. KMK-Geschäftsführerin Wirtz (Dritte von rechts) begrüßte sie, es gab einen konstruktiven Austausch. Foto: KMK / Behrendt und Rausch

EINE DELEGATION aus Karlsruhes russischer Partnerstadt Krasnodar besuchte auch die IT-Trans. KMK-Geschäftsführerin Wirtz (Dritte von rechts) begrüßte sie, es gab einen konstruktiven Austausch. Foto: KMK / Behrendt und Rausch

 

Weltweit steigende Nachfrage nach digitalen Lösungen lässt IT-Trans weiter wachsen

„In Karlsruhe sind Sie genau am richtigen Ort, wenn es um neueste intelligente Lösungen rund um Mobilität und öffentlichen Nahverkehr geht“, begrüßte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup bei der Eröffnung der internationalen Konferenz und Fachmesse für intelligente Lösungen im öffentlichen Personenverkehr (IT-Trans) in der vergangenen Woche das Publikum.

Die sechste Auflage präsentierte sich größer und internationaler als je zuvor. Um die 6.000 Experten aus rund 60 Nationen kamen nach Karlsruhe, um über die Mobilität von morgen zu diskutieren. Die Vordenker machten die Messe zum globalen Branchentreffpunkt.

„Die UITP (Internationaler Verband für öffentliches Verkehrswesen) als Co-Veranstalter freut sich sehr über den Erfolg der IT-Trans 2018. Die bei Referenten, Ausstellern und Besuchern verzeichneten Rekordzahlen machen deutlich, welchen Stellenwert diese Veranstaltung im Sektor des Personenverkehrs und in der aktuellen Digitalisierungsdebatte hat“, war UITP-Generalsekretär Mohamed Mezghani „glücklich“. Ebenso die Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK), Britta Wirtz: „Messe, Konferenz und Rahmenprogramm haben die Experten-Community überzeugt – der logische nächste Schritt ist die Erweiterung unserer Ausstellungsfläche auf zwei Hallen.“ Sie ging also bereits in die Vorbereitungsphase für die nächste IT-Trans im Frühjahr 2020 über.

Mehr als 260 Aussteller, 2016 waren es 210 gewesen, präsentierten auf 15000 Quadratmetern digitale Lösungen für den Personenverkehr der Zukunft, die Hälfte der Aussteller kam aus dem Ausland. Neben der dm-Arena war auch die Aktionshalle voll belegt. Dort demonstrierten zwölf Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und öffentlicher Hand Karlsruhes Stärken in IT und Mobilität am Gemeinschaftsstand der TechnologieRegion Karlsruhe.

Die IT-TRANS war außerdem Schauplatz zahlreicher Parallelveranstaltungen. Delegationen hoch-rangiger Vertreter aus Regierungen und Kommunen der EU diskutierten über die Zukunft der urbanen Mobilität. Zu Gast war auch eine Delegation aus Krasnodar, die sich besonders über die Möglichkeiten beim Bau einer Stadtseilbahn informierte. Des Weiteren nutzten Verbände und Institutionen die IT-TRANS für konstruktive Zusammentreffen. -red/fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe