Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 16. März 2018

Stadtjugendausschuss: Gegen Armut dabei

AUSGEZEICHNET: StJA-Vorsitzender Daniel Melchien (links) würdigte die ersten Unternehmen als Kampagnen-Unterstützer. Foto: StJA

AUSGEZEICHNET: StJA-Vorsitzender Daniel Melchien (links) würdigte die ersten Unternehmen als Kampagnen-Unterstützer. Foto: StJA

 

Kampagnen-Start für Unternehmen pro Karlsruher Pass

Bei einem Empfang für Sponsoren und Unterstützer eröffnete der Stadtjugendausschuss (StJA) jüngst die Kampagne „Gegen Armut – wir sind dabei“. Sie soll Unternehmen dazu bewegen, Karlsruher Pass und Kinderpass zu berücksichtigen. Inhaber konnten vor allem Kultur-/Freizeitangebote nutzen. Nun wurden erste darüber hinaus gehende Akteure ausgezeichnet: Modehaus Schöpf, Badisch Brauhaus, Café Initial, Kinderland St. Stephan, Diakonisches Werk, SSC Karlsruhe, Budo- Club.

„Armut grenzt aus und macht chancenlos“ sagte StJA-Vorsitzender Daniel Melchien im Audi-Zentrum der Hardenberg-Gruppe. Es sei leicht vorstellbar, wie Kinder und Jugendliche sich fühlten, wenn sie bei vielen Freizeitaktivitäten ihrer gleichaltrigen Freunde oder Klassenkameraden außen vor bleiben. Mit seinen Partnern sei der StJA auf einem guten Weg zu qualitativ wertvollen (Ferien-)Angeboten für alle gesellschaftlichen Gruppen.

Bürgermeister Martin Lenz betonte,  es gebe in Deutschland wohl keinen Verband wie den StJA, der die Umsetzung eines öffentlichen Auftrags so abbilde. Tanzgruppen und Info-Filme rundeten den Abend ab. Mit dem Kampagnen-Start sollen  weitere  Unternehmen, Geschäfte, Vereine folgen. „Machen Sie mit und nutzen Sie ihre Spielräume“, appellierte Melchien. Form und Höhe der Vergünstigung bestimmt jeder Teilnehmer selbst (mehr Info auf www.karlsruher-pass.de). -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe