Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 23. März 2018

Estland: Gute Beziehungen reichen weit zurück

ESTLANDS BOTSCHAFTER Laanemäe (r.) mit OB Mentrup beim Eintrag ins Goldene Buch. Foto: Fränkle

ESTLANDS BOTSCHAFTER Laanemäe (r.) mit OB Mentrup beim Eintrag ins Goldene Buch. Foto: Fränkle

 

Mit dem Eintrag „Herzlichen Dank für den Empfang und die guten und wohlwollenden Beziehungen zu Estland“ verewigte sich in der vergangenen Woche der estnische Botschafter in Deutschland Dr. Mart Laanemäe im Goldenen Buch der Stadt.

„Deutschland und Estland grenzen zwar nicht direkt aneinander, aber zur Nachbarschaft gehören beide auf jeden Fall“, ging OB Dr. Frank Mentrup auf die jahrhundertelangen Verflechtungen der beiden Staaten ein, die auch während der sowjetischen Besatzungszeit nie abgerissen seien.

Karlsruhe habe sich bereits ein Jahr nach Wiederherstellung der Unabhängigkeit Estlands bei den Europäischen Kulturtagen 1992 mit vielen Veranstaltungen im Bereich der Kunst und Kultur mit dem europäischen Nachbarland auseinandergesetzt, was nicht zuletzt zur Gründung der Deutsch-Estnischen Gesellschaft Karlsruhe geführt habe.

Der Botschafter war auf Einladung der Gesellschaft für Sicherheitspolitik und der Deutschen Atlantischen Gesellschaft zu einem Vortrag zum Thema „Die Sicherheitsarchitektur und Sicherheitsbefindlichkeiten Estlands und der Baltischen Staaten“ in Karlsruhe. -fis-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe