Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. April 2018

Stupferich: Spielplatz findet große Resonanz

SCHON SEIT EINEM HALBEN JAHR REGER BETRIEB: Die Kinder in Klamm/Illwig nutzen den Spielplatz  eifrig. Foto: Fränkle

SCHON SEIT EINEM HALBEN JAHR REGER BETRIEB: Die Kinder in Klamm/Illwig nutzen den Spielplatz eifrig. Foto: Fränkle

 

Im Neubaugebiet An der Klamm/Illwig oberhalb von Stupferich sind bereits 70 Prozent der 150 Bauplätze bebaut. Ortsvorsteher Alfons Gartner zeigte sich bei der offiziellen Eröffnung des Spielplatzes vorige Woche am Rand des Baugebiets darüber höchst erfreut. Zumal es so gut wie keine Familie ohne Kinder bei den Neubürgern gibt. Eine hat sogar fünffachen Nachwuchs. Daher war es dringend notwendig, im Gebiet einen Spielplatz einzurichten. Es gibt ihn schon seit etwa einem halben Jahr. Das federführende Gartenbauamt wollte ihn vor der kalten Jahreszeit allerdings nicht offiziell in Betrieb nehmen.

Deshalb sind dazu Gartner, zahlreiche Mitglieder des Stupfericher Ortschaftsrates, Klaus Weindel, stellvertretender Gartenbauamtsleiter, und vor allem viele Eltern und Kinder bei strahlendem Sonnenschein im Frühjahr auf den 1300 Quadratmeter großen Platz gekommen. Er umfasst zwei Spielbereiche. Unten stehen Spielgeräte für ältere Kinder. Beispielsweise eine Spielkombination, mit der die Kinder ihre Kletterkünste üben und ihren Gleichgewichtssinn trainieren können. Daneben aber auch eine doppelte Schaukel, auch mit einer Babyschale. Für die jüngeren Kinder ist sonst der obere Teil vorgesehen. Die Rutsche, die neben anderem dort steht, ist durch eine leicht zu besteigende Treppe zu erreichen. Nur die erste Stufe ist etwas höher. Zum angrenzenden Feld hin stehen ortstypische Pflanzen wie Haseln. Zur Straße hin ist der Platz mit einem Zaun gesichert. Insgesamt hat das Gartenbauamt für Platz, Wege und Randschutz 180.000 Euro investiert. -erg-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe