Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. April 2018

Gemeinderat: Auffrischung für Kulturorte

DAS PRINZ-MAX-PALAIS muss dringend saniert werden und braucht ein neues Nutzungskonzept. Foto: Fränkle

DAS PRINZ-MAX-PALAIS muss dringend saniert werden und braucht ein neues Nutzungskonzept. Foto: Fränkle

 

Die Verwaltung will nach Vorliegen eines Sanierungskonzeptes für das Prinz-Max-Palais (PMP) durch ein erfahrenes Büro alle Optionen prüfen und behebt im Theaterhaus, Kaiserallee 11, denkmalschutzgerecht Mängel.

So sind dort die Sanierung der Besuchertoiletten und die Aufwertung der Foyers vorgesehen. Untersucht wird auch, ob eine Übernahme der Gebäude durch die Fächer GmbH (KFG) sinnvoll ist, also mögliche Mietkosten für die Stadt günstiger oder teurer werden. Nach Prüfung erfahre der Gemeinderat das Ergebnis, informierte OB Dr. Frank Mentrup.

Die CDU hatte beantragt, die Mängel darzustellen und ein KFG-Engagement zu prüfen. Die GmbH sei vielleicht schneller, so Dr. Klaus Heilgeist (CDU). Dass beide Gebäude saniert werden müssen, darüber waren sich Tom Hoyem (FDP), Elke Ernemann (SPD) und Dr. Ute Leidig (GRÜNE) einig. Letztere zwei wollten wissen, wer nun endgültig im PMP bleibe. Leidig fragte, wie es um eine Bibliothek für Erwachsene und Jugendliche stehe. Die wollte auch OB Mentrup neu bauen, geprüft werde zunächst aufgrund aktueller Nutzung. -cal-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe