Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. April 2018

Radverkehr: Sicher abstellen

PARKEN: Für einen Euro pro Tag oder drei pro Woche steht das Rad hier sicher. Die Monatskarte kostet 8,50, die Jahreskarte 75 Euro. Weiterer Service: Schließfächer mit E-Lademöglichkeit und Pumpstation. Foto: Fränkle

PARKEN: Für einen Euro pro Tag oder drei pro Woche steht das Rad hier sicher. Die Monatskarte kostet 8,50, die Jahreskarte 75 Euro. Weiterer Service: Schließfächer mit E-Lademöglichkeit und Pumpstation. Foto: Fränkle

 

Neue Fahrradstation am Hauptbahnhof / 680 Stellplätze

Gelb ist Poleposition: Auf kürzestem Weg gelangen Radler aus dem „gelben Bereich“ der neuen Fahrradstation in die Fußgängerpassage des Hauptbahnhofs. Lampen in Blau, Grün, Pink oder eben Gelb dienen zusammen mit den Farbmarkierungen am Stellplatz und Boden der schnellen Orientierung für den eiligen Reisenden.

680 Stellplätze hat die neue Fahrradstation Süd, darunter auch solche für Lastenräder oder Fahrräder mit Anhänger. 620.000 Euro hat die Stadt in den Umbau des ehemaligen Parkhauses P3 investiert, informierte Bürgermeister Michael Obert am Montag bei der Eröffnung. Hell und freundlich präsentiert sich nach sechs Monaten Bauzeit die von der Karlsruher Fächer GmbH (KFG) bewirtschaftete Radgarage, erreichbar von der Schwarzwald- sowie Fautenbruchstraße über die Zufahrt des ehemaligen Parkhauses P3.

Zusammen mit der Radstation am Bahnhofsvorplatz (Fahrradstation Nord) bietet die KFG insgesamt über 1.000 überdachte, sichere Stellplätze. Mit der neuen Radstation erfüllt Karlsruhe eine Auflage für die 2022 angestrebte Wiederauszeichnung als „Fahrradfreundliche Kommune“. Die Station Süd bietet auch Schließfächer und Lademöglichkeiten für E- Bikes. Aufgestellt wurde zudem eine Service- und Reparaturstation. Und vielleicht trifft man ab und an einen fachkundigen Helfer des ADFC an. „Wir möchten uns beim Service der Radstation gerne einbringen“, betonte Ulrich Eilmann, Vorsitzender des ADFC Karlsruhe. Der Fahrradclub war bei der Planung der Radstation beratend dabei. -rie-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe