Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 25. Mai 2018

Innenstadt: Citywerkstatt sucht Beteiligung

DAS CITY-GUTACHTEN hat auch die Waldstraße unter die Lupe genommen, um die Innenstadt weiterhin attraktiv zu halten. Foto: Fränkle

DAS CITY-GUTACHTEN hat auch die Waldstraße unter die Lupe genommen, um die Innenstadt weiterhin attraktiv zu halten. Foto: Fränkle

 

Zukunftsfähigkeit als Einzelhandelsstandort 2030 / Innenstadt nach Kombilösung

Die Stadt Karlsruhe hat im vergangenen Oktober bei der CIMA Beratung + Management GmbH ein Gutachten zur Zukunftsfähigkeit der Innenstadt als Einzelhandelsstandort 2030 in Auftrag gegeben. Erste Erkenntnisse präsentieren die Gutachter am Donnerstag, 7. Juni, ab 19 Uhr im Stephanssaal, Ständehausstraße 4, in einer Citywerkstatt.

OB Dr. Frank Mentrup lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger hierzu ein. Das Gutachten ist ein Leitprojekt innerhalb des IQ-Korridorthemas Zukunft Innenstadt. Ziel ist es, Perspektiven für die Karlsruher City während und nach Abschluss der Bauarbeiten zur Kombilösung aufzuzeigen und somit einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung und Weiterentwicklung der innerstädtischen Attraktivität zu leisten. Der erste nun abgeschlossene Teil des Gutachtens besteht aus Analyse und Bewertung der Einzelhandelsstruktur, komplementärer Innenstadtnutzung (Gastronomie, Freizeitangebote, Kulturinstitutionen, Bildungseinrichtungen, Wohnfunktion), und räumlicher Strukturen der City.

Insgesamt haben die Gutachter sechs Bereiche mit unterschiedlichen Lageprofilen identifiziert: Zentrale Achse – Zirkel/Marktplatz/Ett-linger Tor, Westliche Kaiserstraße bis Stephanienstraße inklusive Kaiserpassage, Östliche Kaiserstraße, Östliche City, Zentrale Kaiserstraße sowie den Bereich Waldstraße, Karlstraße, Erbprinzenstraße, Herrenstraße. Für jeden dieser Sektoren wurden unterschiedliche Herausforderungen und Strategien abgeleitet. Die Citywerkstatt bietet nun die Möglichkeit, Anregungen einzubringen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Als Vorbereitung gibt es auf dem Bürgerbeteiligungsportal der Stadt Karlsruhe (beteiligung.karlsruhe.de) die Möglichkeit, sich zu informieren. Der Ergebnisbericht des Gutachtens wird im Sommer 2019 veröffentlicht. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe