Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 15. Juni 2018

Kleingärten: Igelburg und Klimabäume

INSEKTENHOTEL UND BLUMENWIESE liegen am Anfang des Erlebnispfades und wecken das Interesse von kleinen wie großen Gästen. Foto: Münster

INSEKTENHOTEL UND BLUMENWIESE liegen am Anfang des Erlebnispfades und wecken das Interesse von kleinen wie großen Gästen. Foto: Münster

 

Natur und Umwelt im Kleingarten erleben

In der Anlage des Kleingartenvereins „Am Reitschulschlag“ können junge Naturbegeisterte ab sofort den neuen „Erlebnispfad Lebensraum Kleingarten“ erkunden. Zur Eröffnung betonte Alfred Lüthin, Vorsitzender des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Karlsruhe, den wichtigen Beitrag der Kleingärtner zu Natur- und Umweltschutz.

An den elf Stationen des neuen Rundweges wird dementsprechend ökologische und gärtnerische Vielfalt gezeigt. Von Igelburg und Eidechsenhabitat bis hin zu Kräuterspirale und Klimabäumen ist alles dabei. Vor allem Kinder sollen die Themen spielerisch kennenlernen und begreifen. Die Grundschule Hagsfeld war deshalb Projektpartner und immer wieder am Bau beteiligt. Vereinsvorsitzende Dagmar Haas freute sich, dass die Kinder „voll dabei“ waren, wenn es darum ging, Unkraut zu jäten und Wege zu bauen.

In ihrem Grußwort wies Stadträtin Dr. Rahsan Dogan auf die Wichtigkeit der Kleingärten als Naherholungsräume und deren „wertvollen gesellschaftlichen Beitrag“ hin. Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch war ebenfalls voll des Lobes, bezeichnete die Karlsruher als „Trendsetter“, den Erlebnispfad Kleingarten als „konzeptionell einmalig“ und das Angebot als tolle Möglichkeit Kinder wieder nach draußen zu holen und wichtiges Wissen zum Umweltschutz zu vermitteln. -gem-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe