Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 15. Juni 2018

Special Olympics: Ganz großen Sport gezeigt

TOLLE LEISTUNGEN UND BEGEISTERUNG: OB Dr. Frank Mentrup stellte sich mit den Karlsruher Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den SO-Spielen in Kiel beim Empfang zum sportlichen Gruppenbild. Foto: Fränkle

TOLLE LEISTUNGEN UND BEGEISTERUNG: OB Dr. Frank Mentrup stellte sich mit den Karlsruher Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den SO-Spielen in Kiel beim Empfang zum sportlichen Gruppenbild. Foto: Fränkle

 

OB würdigt Leistungen

Fünfmal Gold, zehnmal Silber und zwölfmal Bronze: Diese beeindruckende Ausbeute brachten die Karlsruher Athletinnen und Athleten von den Nationalen Spielen von Special Olympics (kurz SO, weltweiter Verband für Sportler mit geistiger und mehrfacher Behinderung) Mitte Mai in Kiel nach Hause mit.

Zu diesen „tollen sportlichen Leistungen“ gratulierte Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup am vergangenen Freitag den 90 Sportlerinnen und Sportlern, Trainern, Betreuern und Unified-Partnern von Hagsfelder Werkstätten (HWK), Turnerschaft Durlach (TSD), Alb- und Hardtwaldschule bei einem Empfang der Stadt im Rathaus.

Durch ihre Erfolge, ihren Teamgeist und ihre Begeisterung hätten sie die „Sportstadtstadt Karlsruhe hervorragend vertreten“ würdigte der OB dabei das Auftreten der Teilnehmer aus der Fächerstadt. Mentrup erinnerte auch an die enge Beziehung Karlsruhes zu Special Olympics („mehrfach Ausrichterin von Großereignissen wie National Games 2008“) und die besondere Bedeutung des Themas „Inklusion im Sport“, das Vereine wie Deutscher Alpenverein, Eichenkreuz Karlsruhe oder Turnerschaft Durlach „nachhaltig mit Leben erfüllen“.

Der OB hob die Leistungen jedes einzelnen Athleten hervor, etwa die von Sven Heuser (HWK), der im Kraftdreikampf drei Bronzemedaillen gewann oder die von Luka Spranz (Albschule) mit Gold und Silber im Radfahren. Die Leichtathleten der Hardtwaldschule holten je dreimal Gold, Silber und Bronze. Und die „Durlach Turnados“ der Turnerschaft Durlach gewannen in allen drei Wettbewerben des nationalen Handballturniers Edelmetall. Das spielerische Können trägt Früchte: Einige Turnados und ihr Headcoach haben beste Chancen, als Mitglieder des Handball-Nationalteams zu den Weltspielen 2019 nach Abu Dhabi zu fahren. Mentrup drückt ihnen für die Nominierung des Kaders Ende des Monats „kräftig die Daumen“.

Bevor Moderatorin Andrea Sauermost Sportler nach Eindrücken von den Spielen befragte, dankte der Präsident von SO Baden-Württemberg, Harald Denecken, den Helfern für ihr Engagement und der TSD-Vorsitzende Mathias Tröndle den Partnern im Netzwerk, „die den gemeinsamen Weg der Inklusion erst ermöglichen“. -red-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe