Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. Juni 2018

Jugendsportler: Stadt würdigt Nachwuchstalente

EHRUNG ERFOLGREICHER TALENTE: Bürgermeister Martin Lenz und Silke Hinken (Schul- und Sportamt) zeichneten 200 Talente aus, hier die Kanu-Rennsportler der Rheinbrüder. Foto: Knopf

EHRUNG ERFOLGREICHER TALENTE: Bürgermeister Martin Lenz und Silke Hinken (Schul- und Sportamt) zeichneten 200 Talente aus, hier die Kanu-Rennsportler der Rheinbrüder. Foto: Knopf

 

Jugendsportlerehrung 2018 mit 200 Geehrten im vollgepackten Tollhaus

Dass Karlsruhe die Nachwuchsförderung im Sport ernst nimmt, zeigt das Faktum, dass es neben der jährlichen Sportlerehrung, die vor einigen Wochen im Südwerk über die Bühne ging, auch eine eigene Jugendsportlerehrung gibt.

Kürzlich füllten mehr als 200 Nachwuchstalente von etwa acht bis 18 Jahren das Tollhaus zur Würdigung der sportlichen Leistungen von Mitte 2016 bis Ende 2017. Angetan zeigte sich Bürgermeister Martin Lenz vom vollgepackten Tollhaus mit den erfolgreichen jungen Sportlern. Er zählte etliche Akteure der Kommunalpolitik als Gäste auf, um zu veranschaulichen, dass der Stadt der Sport sehr am Herzen liegt.

Geehrt wurden erste Plätze bei Baden-Württembergischen Jugend- respektive Juniorenmeisterschaft, bei der Deutschen Schülermeisterschaft, bei der Badischen Jugendmeisterschaft, der erste und zweite Rang bei der Süddeutschen Jugendmeisterschaft sowie der zweite und dritte Platz bei Deutschen Jugendmeisterschaften. „Ihr dürft riesig stolz auf eure Leistungen sein“, so der Sportbürgermeister, der gemeinsam mit Silke Hinken, Abteilungsleiterin Sport des Schul- und Sportamts, Urkunden und Medaillen übergab.

Aus insgesamt 18 Vereinen kamen Heranwachsenden (etwa von TG Neureut, SSC, TuS Rüppurr, Mühlburger Carnevalsgesellschaft, TC Grötzingen oder Kunstturnregion Karlsruhe). Ebenso vielfältig waren die Sportarten, in denen die Talente herausragende Leistungen auf Landes- oder Bundesebene zeigten. Von Basketball und BMX-Sport über Judo, Orientierungslauf, Turnen, Kanu-Rennsport bis hin zu Bogenschießen oder gar Motorboot-Slalom war etliches vertreten.. Für das künstlerische Programm sorgte der Zirkus Maccaroni mit atemberaubenden Performarnces von Maria Volz (Vertikaltuch) und Anou Neumann (Luftring) und Hip Hop Kulturzentrum Combo. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe