Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 22. Juni 2018

Kultur: Stein-Mensch wacht im Park

STEINMENSCH: Um Laura Denzi (Mitte) und ihre Skulptur gruppieren sich OV Rainer Frank (links) und BM Albert Käuflein. Foto: Fränkle

STEINMENSCH: Um Laura Denzi (Mitte) und ihre Skulptur gruppieren sich OV Rainer Frank (links) und BM Albert Käuflein. Foto: Fränkle

 

Der Skulpturenpark Wettersbach im Grünzug zwischen den Höhenstadtteilen Grünwettersbach und Palmbach ist mit „Resonanz" von Jürgen Goertz und „Findung" von Laura Danzi um zwei Attraktionen reicher.

Ortsvorsteher Rainer Frank übergab beide Arbeiten am vergangenen Freitag offiziell der Öffentlichkeit. Während Goertz´ grün patinierte Bronzeskulptur lange Zeit Blickfang in der vormaligen Durlacher Volksbankzentrale war und bereits letztes Jahr umzog, ist Danzis Leihgabe ein echter Neuzugang. Aus tonnenschwerem Schwarzwälder Granit herausgemeißelt, soll die kniende Figur ihr Gegenüber  anregen, das Verhältnis des Menschen zur Natur zu reflektieren.

Aus Sicht der Bildhauerin eigne sich der Skulpturenpfad bestens als Bühne für den Anstoß des Denkprozesses. Eröffnet wurde der mit dem Wettersbacher „Kult Art“ konzipierte Kunstpark 2009 mit „Zwei Vögel“ von Georg Schalla, 2015 kam „Capoeira“ von Uwe Lindau hinzu. Allesamt haben die Ausstellenden an der Karlsruher Kunstakademie studiert, weitere Werke für die Schau sollen in den kommenden Jahren folgen. -maf-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe