Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 13. Juli 2018

Jugendfeuerwehr: Teamgeist und Spaß

AKTIVE JUGENDWEHR: OB Dr. Frank Mentrup (l.) übergab Jubiläumspräsente, (r.) Jugendfeuerwehrwart Benedikt Müller. Foto: Knopf

AKTIVE JUGENDWEHR: OB Dr. Frank Mentrup (l.) übergab Jubiläumspräsente, (r.) Jugendfeuerwehrwart Benedikt Müller. Foto: Knopf

 

Jugendfeuerwehr in Rüppurr feierte stolzes Jubiläum

Auf 50 Jahre Aktivität kann der Nachwuchs der Floriansjünger in Rüppurr zurückblicken. Mit einem Festakt im evangelischen Gemeindehaus wurde der Anlass kürzlich gefeiert. „Wir haben uns damals entschieden neue Wege zu gehen und es lässt sich festhalten, es war der richtige Weg. Spiel, Spaß, Freude an der Technik, der soziale Umgang miteinander und der Wille anderen zu helfen, sind und waren die Basis“, sagte Abteilungskommandant Matthias Hochmuth.

Lob für das Engagement der Feuerwehrfamilie des Stadtteils gab es von OB Dr. Frank Mentrup. „Unsere Wehren sind wesentliche Institutionen der Gemeinde und der öffentlichen Sicherheit. Sie stehen für Tradition, Kameradschaft und sie organisieren das Gemeinwesen“, so der Rathauschef. In Rüppurr habe man sich früh in der Nachwuchsgewinnung engagiert.

Elf Jugendwarte haben seit 1968 die Aufgabe übernommen. Aktuell sind 16 Jungen und Mädchen in der Jugendwehr. „Sie erfahren Werte wie Teamgeist, Fairness, Eigeninitiative und Zivilcourage. Weiter lernen sie den Umgang mit technischem Gerät und ganz wichtig: Der Spaß steht im Zentrum“, sagte der OB. Für ihren Einsatz für den Nachwuchs geehrt wurden Jonathan Bernhard, Rene Schauerte, Manfred Deckwerth und Anton Schmidt. -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe