Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. Juli 2018

Gemeinderat: Verbindlicher Ganztag

BALD VERBINDLICH ist der Ganztagsbetrieb an der innerstädtischen Weinbrenner-Grundschule als dann dritte in Karlsruhe. Foto: Fränkle

BALD VERBINDLICH ist der Ganztagsbetrieb an der innerstädtischen Weinbrenner-Grundschule als dann dritte in Karlsruhe. Foto: Fränkle

 

Weinbrennerschule stellt um, kämpft aber noch um Wiese

Karlsruhe setzt weiter auf den Ganztagsschulbetrieb. Nach der Grundschule am Wasserturm (Südstadt-Ost) und Rintheims Heinrich-Köhler-Schule soll auch die Weinbrennerschule das Prinzip verbindlich machen: ab 2019/20. Beschluss des die Umwandlung klar begrüßenden Gemeinderats bei einer Gegenstimme (AfD, Primat der Wahlfreiheit) und einer Enthaltung.

Die anderen Ganztagsgrundschulen haben noch die Wahlform. Räumlich ist eine zweizügige Ganztagsschule bereits umsetzbar. Kinder, die weiter Halbtagsschulen mit alternativer Betreuung besuchen sollen, haben fußläufig Optionen.

Streitpunkt ist, dass die Schule mit der dringend notwendigen Vergrößerung der dortigen Kita rund die Hälfte ihrer Außenanlagen und die komplette Wiese verlöre. Die sei essenzieller Bestandteil ihres Konzepts, weshalb die Grünen andere Lösungen beantragten. Dies fand breite Unterstützung im Plenum, eine Abstimmung nicht statt.

Die Verwaltung fühle sich beauftragt, betonte OB Dr. Frank Mentrup, erwarte jedoch mehr Flexibilität der Schule. Es gebe auch viel Grün in der Umgebung, aber bei höchster Priorität des Ausbaus der Betreuungsplätze sicher keine optimale Lösung für alle Beteiligten. -mab-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe