Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 20. Juli 2018

Nahverkehr: Ab Donnerstag, 26. Juli Streckensperrungen der VBK

 

Wie bereits angekündigt, planen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) Bauarbeiten während der Sommerferien. Vom 26. Juli bis zum 26. August läuft die erste Bauphase, verbunden mit Sperrungen, Umleitungen und Schienenersatzverkehr für den Karlsruher Nordosten.

Während dieser Zeit kann zunächst der Streckenast zwischen Kronenplatz und Tullastraße nicht genutzt werden, da am Durlacher Tor im Zuge der Kombilösung neue Gleise an das bestehende Schienennetz angeschlossen werden. Die Tram-Linien 1 und 2 sowie die AVG-Linien S4, S5, S7, und S8 werden dann über die Südostbahn umgeleitet. Da diese somit stark frequentiert sein wird, werden die Tram-Linien 5 und 6 im westlichen Teil der Stadt zu einer Kombi-Linie verknüpft und über eine neue Route geleitet, wodurch Kapazitätsengpässe auf der Südostbahn vermieden werden sollen. Die Tram-Linie 5E pendelt zwischen Rintheim und dem Durlacher Bahnhof im verdichteten Zehn-Minuten-Takt. Die „Ost-West-Achse“ wird zum 26. August fertig und dann wieder für den Bahnbetrieb nutzbar.

Durch die komplette Sperrung der Haid-und-Neu-Straße im Rahmen verschiedener Baumaßnahmen, wird der Schienenverkehr nach Hagsfeld, Blankenloch, Spöck und in die Waldstadt in den gesamten Sommerferien eingestellt und durch Busse ersetzt. Als Ersatz für die Stadtbahnlinie S2 verkehrt die Buslinie 12 zwischen Karlsruhe Tullastraße und Spöck, jedoch ohne Halt zwischen Fächerbad und Reitschulschlag. Auch die Buslinie 13 fährt als Ersatz für die S2 und zwar zwischen Karlsruhe Tullastraße und Hagsfeld Bahnhof. Als Ersatz für die Tramlinie 4 gibt es die Buslinie 14 zwischen Karlsruhe Tullastraße und Waldstadt Zentrum. Damit auch die Europäische Schule sowie die Haltestellen Gottesauer Platz/BGV und Karl-Wilhelm-Platz erreicht werden können, wird die Buslinie 30 im Norden bis zur Haltestelle Waldstadt Zentrum verlängert und im Süden bis zur Wolfartsweierer Straße, an der Anschluss ans Schienennetz besteht.

Die Haltestellen Durlacher Tor/KIT-Campus Süd, Osteroder Straße, Elbinger Straße (Ost), Jägerhaus, Im Eichbäumle und Spöck Hochhaus können während der Baumaßnahmen nicht angefahren werden, die Haltestelle Hauptfriedhof nur in Richtung Hirtenweg. Auch bei den Nightlinern muss auf die Haltestellen Durlacher Tor/KIT-Campus Süd, Karl-Wilhelm-Platz und Spöck Hochhaus verzichtet werden. In den Ersatzbussen ist eine Fahrradmitnahme generell nicht möglich.

Alle Umleitungspläne zu den geplanten Bauphasen, den Flyer sowie weitere Infos zu den einzelnen Baumaßnahmen gibt es unter www.kvv.de sowie unter www.mobilitaet.trk.de. -red/gem–

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe