Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt, Sprung zur Suchmaschine

Karlsruhe: Stadtzeitung

Ausgabe vom 27. Juli 2018

Ehrung: Staufermedaille für Ute Müllerschön

EHRUNG: Urkunde und Medaille übergab Oberbürgermeister Mentrup an Ute Müllerschön im Museum im Hofgut Maxau am Rhein. Foto: Knopf

EHRUNG: Urkunde und Medaille übergab Oberbürgermeister Mentrup an Ute Müllerschön im Museum im Hofgut Maxau am Rhein. Foto: Knopf

 

Eine besondere Ehre wurde kürzlich Ute Müllerschön im Knielinger Museum im Hofgut Maxau zuteil. OB Dr. Frank Mentrup überreichte ihr die Staufermedaille des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann für ihre besonderen Verdienste um das Land.

Politisches Engagement, Einsatz für die Natur und die regionale Geschichte gehen bei der früheren Pächterin des Hofguts Hand in Hand. „Du setzt dich mit Herz und Verstand für die Naherholung, Jugend, Handwerkskunst, Recycling oder die lokale Historie ein und sensibilisierst Menschen für die Natur. Kurz: Du bist ein echtes Vorbild“, sagte der OB unter reichlich Applaus der vielen Gäste. Müllerschön war etliche Jahre Stadträtin, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Knielingen und ist Vorsitzende des Fördervereins des Museums am Rheinufer.

Mentrup erinnerte auch an die Episode, als die Geehrte einst als „echte SPD-Parteisoldatin“ 2006 gegen Amtsinhaber Heinz Fenrich zur OB-Wahl antrat und ein „achtbares Ergebnis holte“. Das Museum bezeichnete Mentrup als wichtige Einrichtung innerhalb des deutsch-französischen Pamina-Netzwerks. Die frühere Lehrerin und Landwirtin betonte, dass sie die Ehrung tief berühre. Vor allem dankte sie ihren Mitstreitern und dem Arbeitskreis des Museums, der seinesgleichen suche. „Diese Ehrung macht mich fast ein wenig sprachlos. Es ist schön, wenn die Vereinsarbeit Früchte trägt und so viel Freude bereitet.“ -voko-

 
 

Zur Übersicht der Wochenausgabe